Yasemin Karakasoglu
Steinbrücks Fachfrau für Bildung

Bildung und Wissenschaft wird für Peer Steinbrück im Bundestagswahlkampf ein Kernthema sein. Da ist es interessant, wen er für dieses wichtige Ressort vorgesehen hat. Es ist die Deutsch-Türkin Yasemin Karakasoglu.
  • 5

BremenAuch vor strittigen Themen schreckt die Deutsch-Türkin Yasemin Karakasoglu nicht zurück. 2003 verfasste sie für das Bundesverfassungsgericht ein Gutachten zum Kopftuchtragen. Später schlug das „Kopftuch-Urteil“ der Karlsruher Richter im Fall der muslimischen Lehrerin Fereshta Ludin bundesweit Wellen. In Peer Steinbrücks Kompetenzteam wird die Bremer Professorin für Bildung und Wissenschaft zuständig sein - und damit für einen Bereich, den der SPD-Kanzlerkandidat im Wahlkampf weit nach oben hängt.

Gerade bei der Bildung sieht die 48-Jährige großen Nachholbedarf in Deutschland. Auf Steinbrücks Homepage fordert sie eine stärkere interkulturelle und internationale Ausrichtung. Dafür setzt sie sich seit 2011 bereits als Konrektorin für Interkulturalität und Internationalität an der Bremer Universität ein. Auf sie geht eine Richtlinie zurück, die die Bedürfnisse der Studenten und Mitarbeiter aus unterschiedlichen Kulturen berücksichtigt.

Karakasoglu weiß, wovon sie spricht: Sie ist die einzige Expertin mit ausländischen Wurzeln in Steinbrücks Kompetenzteam. Ihre wissenschaftliche Laufbahn und ihre Forschung sind ganz auf „Multikulti“ ausgerichtet. Schwerpunkte sind unter anderem die Situation von Migrantenkindern sowie die interkulturelle Öffnung von Schulen und Unis.

Karakasoglu wurde 1965 in Wilhelmshaven geboren. Nach dem Abitur 1984 studierte sie Turkologie, Politikwissenschaften und Germanistik in Hamburg und Ankara. 1999 promovierte sie an der Universität Essen zu muslimischer Religiosität und Erziehungsvorstellungen. Seit 2004 lehrt sie als Professorin im Bereich Erziehungswissenschaften in Bremen.

Wenn es um ihre Herzensthemen geht, ist Karakasoglu hartnäckig. Kollegen beschreiben sie auch als durchsetzungsfähig und sehr kommunikativ. „Sie kann Menschen sehr begeistern“, so die Konrekorin für Studium und Lehre an der Uni Bremen, Heidi Schelhowe. Steinbrück wird das gerne hören.

dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Yasemin Karakasoglu: Steinbrücks Fachfrau für Bildung"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Wer hat uns verraten............Sozialdemokraten!
    Sollte es zur Machtergreifung von rotrotgrün kommen, ist imho Art 20IV GG anwendbar, selbsverständlich ohne die karlsruher Verbrecherbande vorher anzurufen, wäre eh zwecklos!

  • Beitrag von der Redaktion gelöscht. Bitte bleiben Sie sachlich.

  • Immer wenn man glaubt, dass es nicht noch krasser kommen kann, wird man wieder überrascht: Die SPD holt sich eine türkische Nationalistin und versteckte Islamistin, die sich in den Gewändern von Multi-Kulti kleidet. Vor vielen Jahren wäre es unvorstellbar gewesen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%