Yousef aus Syrien
„Als ob man in der Hölle gebraten wird“

Yousef ist vor dem Krieg in Syrien geflohen. In seiner Heimatstadt Darayya richtete Baschar al-Assad ein Massaker an. In Deutschland sucht er nun Frieden für sich und seine Familie.

Ich heiße Yousef. Ich bin ein 49-jähriger Bauingenieur und komme aus Darayya, ein Vorort von Damaskus, dem Ort, der die schlimmsten Seiten des syrischen Kriegs erlebt hat.

Am 25. August 2012, haben Baschar al-Assads Streitkräfte meine Stadt gestürmt und nach einigen Tagen, in denen die Stadt zerstört wurde fingen sie an, jede Frau und jedes Kind zu töten, das sie fanden. Hunderte starben und bis heute werden tausende vermisst. In der Welt wurden diese Geschehnisse als Darayya Massaker bekannt.

Das Ziel des Massakers war es eine leere Stadt zu kreieren. Sie wollten uns alle verjagen, was sie schlussendlich auch getan haben.

Heute sind noch ungefähr 5.000 Menschen in Darayya gefangen. Viele von ihnen sind in der Stadt geboren und aufgewachsen.

Sie sind komplett von Assads Streitkräften umzingelt, welche den Zugang zum Rest der Welt unmöglich gemacht haben. Bewohner haben Schwierigkeiten Essen oder Wasser zu bekommen. Sie essen die Blätter der Bäume, weil sie hungrig sind.

Ich fühle mich wie ein Verräter, weil ich Darayya verlassen habe. Ich hätte die Stadt nicht verlassen dürfen. Ich hätte da bleiben und kämpfen sollen. Aber ich musste meine Familie beschützen.

Sie sind jetzt in Ägypten – meine Frau und meine drei Kinder. Ich hoffe, sie hierher bringen zu können. Ich habe jetzt ungefähr vier Wochen in Berlin gewartet, um zu erfahren ob ich Asyl bekomme oder nicht.

Bevor ich aus Syrien geflohen bin habe ich Jahrzehnte als Bauingenieur in Syrien gearbeitet. Dort hatte ich mein eigenes Büro. Aber ich musste all dies verlassen, als ich geflohen bin.

Mehrere Gebäude in Darayya sind von mir gebaut worden und ich habe gesehen, wie viele von ihnen zerstört oder von Raketen oder Patronen zerbombt wurden. Aber das Wichtigste sind nicht die Gebäude, sondern die Menschen, die in ihnen lebten. Auch sie wurden getötet.

In Deutschland habe ich viel schöne Architektur gesehen und die Gebäude sind großartig. Ich würde gerne meine beruflichen Fähigkeiten erweitern solange ich hier bin. Diese Art von Gebäude würde ich gerne in meiner Stadt Darayya sehen, wenn ich zurückkehre.

Seite 1:

„Als ob man in der Hölle gebraten wird“

Seite 2:

„Viele Syrer haben in Deutschland keine Hoffnung“

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%