Deutschland

_

Zeitungsbericht: Grüne überholen FDP bei Mitgliederzahl

Die FDP könnte laut einem Pressebericht zum Jahreswechsel erstmals weniger Beitragszahler haben als die Grünen. Die FDP schrumpfte bereits bis zum 30. Juni um knapp 3.000 auf 60.181 Mitglieder.

Das Logo von Bündnis 90/Die Grünen. Quelle: dpa
Das Logo von Bündnis 90/Die Grünen. Quelle: dpa

Frankfurt/MainDie Grünen zählten Mitte Dezember 59.727 Mitglieder, wie die "Frankfurter Rundschau" (Samstagausgabe) vorab berichtete. Das sind 650 mehr als am Jahresanfang. Die FDP schrumpfte der Zeitung zufolge bereits bis zum 30. Juni um knapp 3.000 auf 60.181 Mitglieder. Aktuellere Zahlen wolle die Parteiführung erst Ende Januar veröffentlichen, schrieb das Blatt.

Anzeige
FDP

Doch deute die Entwicklung in mehreren Bundesländern darauf hin, dass sich der Negativtrend im zweiten Halbjahr fortgesetzt habe. "Erkenntnisse, dass es deutliche Mitgliedergewinne gegeben hat, liegen uns nicht vor", räumte Parteisprecher Wulf Oehme ein.

Auch CDU und SPD haben in diesem Jahr weiter Mitglieder verloren. Die SPD, die nach der Nordrhein-Westfalen-Wahl zur Jahresmitte die CDU überholt hatte, lag der Zeitung zufolge Ende November mit 477.803 Mitgliedern wieder hinter der CDU mit 478.810 Mitgliedern.

 

  • 29.12.2012, 04:45 UhrBordsteinkantenniveauAusschaffen


    Beitrag von der Redaktion gelöscht. Bitte bleiben Sie sachlich.

  • 29.12.2012, 08:44 Uhrkfvk

    Es wäre sinnvoller nachts zu schlafen als solche Merkwürdigkeiten zu produzieren.

  • 29.12.2012, 09:33 Uhrbierbernd

    Das verwundert nicht! In diesem Land gibt es viel zu viele Beamte, Lehrer, Staatsdiener etc. - realitätsfremde Menschen zumeist ohne jeglichen ökonomischen Sachverstand, vom Staat überversorgt bis an ihr Lebensende und mit zuviel Freizeit ausgestattet. Die fallen dann auf das krude und gefährliche Gedankengut der Grünen rein.

  • Die aktuellen Top-Themen
Terrormiliz IS: Ein wahrer Gotteskrieger gibt nicht auf

Ein wahrer Gotteskrieger gibt nicht auf

In Syrien stockt der Vormarsch, im Irak sind die Dschihadisten auf dem Rückzug: Nach knapp sechs Monaten beginnt der Islamische Staat zu wanken. Das selbsternannte „Kalifat“ ist nicht am Ende. Aber es zeigt Risse.

Nach Kritik an Hackerangriff auf Sony: Nordkorea droht USA mit Bodenangriffen

Nordkorea droht USA mit Bodenangriffen

Da die USA auf die mutmaßliche Cyberattacke auf Sony Pictures aus Nordkorea reagieren wollen, holt nun der autoritäre Staat zum Gegenschlag aus: Der Nationale Verteidigungsausschuss spricht gar von „Bodenangriffen“.

Griechenland: Samaras bietet vorgezogene Wahlen an

Samaras bietet vorgezogene Wahlen an

In Athen liegen wegen der Wahl des neuen Staatspräsidenten die Nerven blank. Nun bietet Ministerpräsident Samaras überraschend eine Regierungsumbildung und vorzeitige Wahlen Ende 2015 an. Ihm bleibt nichts anderes übrig.