Zeitungsinterview

Thierse kritisiert "arrogante Eliten"

Der stellvertretende Bundestagspräsident Wolfgang Thierse (SPD) verteidigte den Koalitionsvertrag. Darüber hinaus kritisierte er scharf Unternehmer und Meinungsführer in Deutschland.
Wolfgang Thierse lässt in einem Zeitungsinterview Dampf ab. Foto: dpa Quelle: dpa

Wolfgang Thierse lässt in einem Zeitungsinterview Dampf ab. Foto: dpa

(Foto: dpa)

HB STUTTGART. „Diese Eliten blicken mit arroganter Ungeduld und mit Verachtung auf das mühsame politische Geschäft. Ich halte das für unerträglich“, sagte er den „Stuttgarter Nachrichten“.

Die Eliten seien nicht bereit, sich auf den mühseligen demokratischen Prozess einzulassen. „Wirtschaftsbosse, die brutal über Politiker richten, haben jedes moralische und intellektuelle Recht dazu verloren, wenn sie zugleich zehntausende Arbeitsplätze abbauen und Existenzen vernichten.“

Startseite
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%