Zeugenaussage im neuen Motassadeq-Prozess
CIA-Chef soll im Hamburger Terrorprozess aussagen

George Tenet muss womöglich demnächst nach Hamburg reisen. Er soll gegen den mutmaßlichen Terroristen Motassadeq aussagen.

HB BERLIN. CIA-Chef George Tenet soll im Hamburger Prozess gegen den Terrorhelfer Mounir el Motassadeq als Zeuge geladen werden. Das Magazin «Focus» berichtete am Samstag vorab, das Hamburger Oberlandesgericht bereite ein entsprechendes Rechtshilfeersuchen vor, das im Juni an die USA geschickt werde solle.

Neben dem CIA-Chef wollen die Richter auch die Terroristen Ramzi Binalshibh und Chalid Scheich Mohammed befragen. Motassadeq war vergangenes Jahr zu 15 Jahren Haft verurteilt worden, weil er den Terroristen des 11. September bei Geldgeschäften geholfen haben soll.

Der Bundesgerichtshof hob das Urteil im Frühjahr auf und ordnete an, das Verfahren müsse neu aufgerollt werden. Motassadeq wurde unter strengen Auflagen aus der Haft entlassen. Der neue Prozess soll am 10. August beginnen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%