Zivilfahnder schützen Politiker
Polizisten demonstrieren für die Sicherheit

Gegen den Ausverkauf der inneren Sicherheit und Sozial- und Personalabbau haben rund 6000 Polizisten und Soldaten vor dem CDU-Parteitag in Leipzig demonstriert.

HB LEIPZIG. Aus ganz Deutschland waren Polizeibeschäftigte und Angehörige der Bundeswehr angereist. In den vergangenen fünf Jahren wurden nach Angaben der Polizeigewerkschaft 7000 Stellen im Polizei- Vollzugsdienst abgebaut. 4000 Stellenstreichungen stünden bevor. Schon vor zwei Wochen waren Tausende Demonstranten den Aufrufen der Gewerkschaft der Polizei (GdP) und des Deutschen BundeswehrVerbandes (DBwV) zu einer Protestkundgebung anlässlich des SPD-Parteitages in Bochum gefolgt.

„Die Polizeipräsenz wird immer dünner, die Übergriffe auf Leben, Gesundheit und Eigentum der Menschen steigen“, sagte der Bundesvorsitzende der GdP, Konrad Freiberg, während der Kundgebung in Leipzig. „Immer größer wird der Unmut in der Bevölkerung über die Zustände auf den Straßen, über Vandalismus, Belästigungen, Unsicherheit.“ Wenn es um das Sicherheitsbedürfnis von Politikern gehe, würden Polizisten aus anderen Dienstgruppen abgezogen. In Berlin müssten Zivilfahnder, die sonst Verbrecher jagten, jetzt Politikerwohnungen und Botschaften beschützen, sagte Freiberg.

Der stellvertretende Vorsitzende des Bundeswehrverbandes Wolfgang Ostermeier verwies auf die historischen Ereignisse in Leipzig zur Wende und sagte: „Wir sind hier das Volk.“ In Sonntagsreden werde die Bundeswehr als Armee der Einheit gewürdigt. „Aber in der Wirklichkeit sieht das anders aus.“ Die ungleiche Besoldung von Soldaten aus Ost und West sei ungerecht und unsozial. Den Soldaten, die fern von ihren Familien unter anderem in Afghanistan, auf dem Balkan und am Horn von Afrika zum Auslandseinsatz sind, würden zu Hause Urlaubskasse und Weihnachtsgeld gekürzt. Wegen der erneuten Reduzierung der Streitkräfte auf künftig 250 000 Soldaten müssten 20 000 Familien umziehen, weitere 100 Standorte würden geschlossen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%