Zur Landtagswahl 2017
Kraft will wieder antreten

Hannelore Kraft will bei der Landtagswahl 2017 erneut um ihr Amt kandidieren. Damit tritt die Ministerpräsidentin Spekulationen aus der Oppositionen entgegen. Am Bundespräsidentenamt sei sie nicht interessiert.
  • 2

Düsseldorf Hannelore Kraft will auch über die Landtagswahl 2017 hinaus Ministerpräsidentin in Nordrhein-Westfalen bleiben. „2017 will ich hier auf jeden Fall wieder antreten. Wir wollen dieses Land zukunftssicher machen“, sagte die SPD-Politikerin dem Sender SAT.1 am Freitag im NRW-Regionalprogramm. „Dafür braucht man einen langen Atem und den werde ich auch haben.“ Kraft trat damit Spekulationen aus der Opposition entgegen. CDU und FDP hatten ihr vorgeworfen, sie sei an der Spitze der rot-grünen Landesregierung amtsmüde und habe Interesse am Bundespräsidentenamt. „Das ist alles Quatsch“, sagte die SPD-Politikerin dem Fernsehsender.

Zuletzt hatte die Ministerpräsidentin und stellvertretende SPD-Bundesvorsitzende im November 2013 erklärt, sie wolle in Nordrhein-Westfalen bleiben und stehe für Berlin „nie, nie als Kanzlerkandidatin“ zur Verfügung.

dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Zur Landtagswahl 2017: Kraft will wieder antreten"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Ach, regiert die hier bei uns?
    Man sieht sie nicht, man hört sie nicht. Sie läßt regieren und zwar vorrangig von den Grünen mit all dem Gängel-Quatsch und den Schulreformen, die nur ein Absenken der Bildung sind.
    Nur wenn irgendwo Feste sind, dann ist Frau Kaft vorhanden

  • Das könnte in einem Desaster enden.

    Du meine Güte, auf dem Photo scheint die Frau um Jahre gealtert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%