Zuwanderung
Neues Ausländer-Bleiberecht steht

Die Koalition hat sich nach langen Debatten auf einen Kompromiss im Streit über das Bleiberecht für in Deutschland geduldete Ausländer geeinigt. Von der neuen Regelung sind rund 190 000 Menschen betroffen.

HB HANNOVER/MÜNCHEN. Nach Informationen aus Koalitionskreisen soll es eine einmalige Regelung für Ausländer geben, die schon länger in der Bundesrepublik leben. Nach mindestens acht Jahren im Land sollen Alleinstehende eine auf zwei Jahre befristete Aufenthaltsgenehmigung erhalten, damit sie sich Arbeit suchen können.

Haben sie Erfolg bei der Arbeitssuche, wird ihr Aufenthalt noch einmal um zwei Jahre verlängert. Familien mit Kindern müssen mindestens seit sechs Jahren in Deutschland leben.

Diesen Kompromiss erzielten am Dienstag die Fachpolitiker der Koalitionsfraktionen mit Innenminister Wolfgang Schäuble (CDU) und Arbeitsminister Franz Müntefering (SPD). Der Regelung müssen die Innenminister von Bund und Länder noch zustimmen, die sich Donnerstag und Freitag in Nürnberg treffen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%