Ifo-Index
Deutsche Konjunktur straft Pessimisten Lügen

Die Stimmung in der deutschen Wirtschaft hat sich trotz Euro-Schuldenkrise leicht gebessert. Besonders überraschend: Die Unternehmen blicken wieder optimistisch in die Zukunft. Volkswirte sind dennoch skeptisch.
  • 27

MünchenTrotz Schuldenkrise und Rezessionssorgen in der Euro-Zone hat sich die Stimmung in den Chefetagen der deutschen Firmen im November überraschend aufgehellt. Der Ifo-Geschäftsklimaindex stieg auf 106,6 Zähler von 106,4 Punkten im Vormonat, teilte das Münchner Ifo-Institut am Donnerstag mit. Zuvor hatte sich die Stimmung vier Monate in Folge eingetrübt.

Analysten hatten im Schnitt mit einem weiteren Rückgang auf 105,1 Zähler gerechnet. „Der leichte Anstieg resultiert aus geringfügig weniger skeptischen Geschäftserwartungen der Unternehmen. Die aktuelle Geschäftslage ist den Firmenangaben zufolge unverändert positiv. Die deutsche Wirtschaft schlägt sich vor dem Hintergrund der internationalen Verwerfungen weiterhin vergleichsweise gut“, sagte Ifo-Präsident Hans-Werner Sinn.

Die rund 7000 befragten Manager beurteilten die Geschäftsperspektiven für die kommenden sechs Monate besser und schätzten die aktuelle Lage unverändert ein. Das Barometer für die Erwartungen stieg auf 97,3 Zähler, das für die Lage verharrte bei 116,7 Punkten.

Der Ifo-Index ist das wichtigste deutsche Konjunkturbarometer, das die Entwicklung der kommenden Monate zuverlässig vorhersagt.

Die Verbraucher hatten der deutschen Wirtschaft im dritten Quartal zu deutlich mehr Wachstum verholfen. Das Bruttoinlandsprodukt legte von Juli bis September um 0,5 Prozent zum Vorquartal zu. Die Bundesbank warnte jedoch bereits, dass die Wirtschaft in den kommenden Monaten in schwieriges Fahrwasser geraten könnte. Die schwächere Auslandsnachfrage und die Nervosität an den Finanzmärkten bildeten ein gefährliches Gemisch.

Die Bundesregierung geht davon aus, dass Wirtschaftsleistung am Jahresende stagniert. Eine Rezession befürchtet sie aber nicht. Für 2012 sagt sie ein Wachstum von 1,0 Prozent voraus, für das zu Ende gehende Jahr werden 2,9 Prozent prognostiziert.


Seite 1:

Deutsche Konjunktur straft Pessimisten Lügen

Seite 2:

Volkswirte mahnen zur Vorsicht

Kommentare zu " Ifo-Index: Deutsche Konjunktur straft Pessimisten Lügen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Entschuldigung, aber dieser Artikel ist vollkommener Blödsinn. Wer heute noch von Wachstum spricht, hat die letzten beiden Quartale beide Augen geschlossen gehalten.

  • Diese Diskussion spieglet einen Teil dessen wieder, was Deutschland so liebenswert macht....oje...was war das nur!? Ich fange nochmal an...

    Relaität, Realismus und gesunder Menschenverstand wird mehr und mehr durch Spekulation, Egoismus, Gier und das Abweisen von Schuld ersetzt. Ellnbogen raus und durch....bis es einem selbst erwischt...dann wird gejammert. Da hilft nur eins: Leben und Leben lassen!

  • Ich traue nicht mal den Statistiken, die ich selber gefälscht habe !!

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%