1000. US-Militärangehöriger im Irakkrieg gefallen - Gewalt bedroht Wahlen
Bis zu 100 Tote bei Angriffen auf Falludscha

Die US-Streitkräfte haben bei Angriffen auf die irakische Widerstandshochburg Falludscha nach eigenen Angaben bis zu 100 Iraker getötet. In den eigenen Reihen starb mittlerweile seit Kriegsbeginn im Irak der 1000. Armeeangehörige. UN-Generalsekretär Annan sieht durch die anhaltende Gewalt die Wahlen im Januar bedroht.

HB BAGDAD/WASHINGTON. Die Angriffe auf Falludscha gingen am Dienstagabend weiter, berichten US-Medien. Ziele in der Stadt seien von Panzern und mit Artillerie beschossen worden. Flugzeuge warfen Bomben ab. Bei heftigen Gefechten im Bagdader Stadtviertel Sadr-City sind in der Nacht zum Dienstag und im Laufe des Tages nach US-Medienangaben mindestens 40 Iraker und ein US-Soldat getötet worden. Mehr als 200 Menschen seien verletzt worden. Die Kämpfe hätten begonnen, als US-Soldaten von Aufständischen angegriffen worden seien.

Washington bestätigte inzwischen Meldungen vom Dienstag, dass das 1000. Mitglied der US-Streitkräfte seit Beginn des Krieges vor 18 Monaten gefallen sei. Der Sprecher des Weißen Hauses, Scott McClellan, sagte: „Nach meinem Verständnis sind 997 Uniformierte gefallen und drei Zivilangestellte.“ Ein besonderer Meilenstein sei die runde Zahl aber nicht.

Der US-Nachrichtensender CNN berichtete, insgesamt seien seit Kriegsbeginn 1 129 Angehörige der Koalition aus 15 Nationen getötet worden. Der Guerilla-Krieg im Irak hat damit weitaus mehr Opfer gefordert als der Einmarsch, der offiziell vom 19. März bis zum 30. April vergangenen Jahres dauerte. Während dieser Zeit fielen nach Angaben aus dem Pentagon 138 US-Soldaten.

Ein Ende der Kämpfe rückt in immer weitere Ferne. Spitzenbeamte des US-Verteidigungsministeriums haben nach einem Bericht der „New York Times“ gesagt, dass Aufständische weite Teile des Zentraliraks kontrollierten. Hochburgen der Rebellen seien etwa Ramadi, Falludscha, Bakuba und Samarra. Wie das Blatt in seiner Onlineausgabe vom Mittwoch weiter schreibt, ist unklar, wann die Streitkräfte und ihre irakischen Verbündeten diese Gebiete zurückgewinnen könnten.

Seite 1:

Bis zu 100 Tote bei Angriffen auf Falludscha

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%