14 000 Polizisten sind im Einsatz
Queen gibt offiziellen Empfang für Bush

US-Präsident George W. Bush ist zum Auftakt seines dreitägigen Besuches in Großbritannien am Dienstagabend vom Thronfolger des britischen Königshauses, Prinz Charles in Empfang genommen worden.

HB LONDON. Zum Auftakt seines viertägigen Staatsbesuchs in Großbritannien wird US-Präsident George W. Bush an diesem Mittwoch von Königin Elizabeth II. offiziell im Buckingham-Palast empfangen. Danach will Bush eine wichtige Rede halten, in der er nach Angaben eines Präsidentensprechers den Multilateralismus der amerikanischen Außenpolitik hervorheben wird. Auf dem Programm steht ferner eine Begegnung mit Familien britischer Opfer der Anschläge vom 11. September 2001. Mit Premierminister Tony Blair wird Bush erst am Donnerstag zu einem Arbeitsessen zusammenkommen.

Am Dienstagabend waren Bush und seine Frau Laura am Flughafen London-Heathrow von Thronfolger Prinz Charles empfangen worden. Am selben Tag lief eine für die britische Insel beispiellose Sicherheitsoperation an, um den Präsidenten vor Terroristen zu schützen. Zugleich kam die Londoner Polizei Scotland Yard Bush- Kritikern entgegen, indem sie ihnen erlaubte, die für Donnerstag geplante Demonstration durch das Regierungsviertel ziehen zu lassen. Zu der Kundgebung werden 100 000 Gegner des Irak-Krieges erwartet.

Während Blair an alle Freunde Amerikas appellierte, Bush freundlich zu begrüßen, kündigte der Londoner Bürgermeister Ken Livingstone einen eigenen Empfang für Gegner des Irak-Krieges an. Bush sei die „größte Bedrohung für das Leben auf diesem Planeten“, sagte der aus der Labour-Partei ausgeschlossene Alt-Linke. Er rief die Demonstranten jedoch auf, friedlich zu bleiben.

Bush wird bis zum Ende seines Besuches am Freitag von insgesamt 14 000 Polizisten geschützt. Die Sicherheitsmaßnahmen sollen etwa fünf Millionen Pfund (sieben Millionen Euro) kosten. Nach einer von der Zeitung „The Guardian“ veröffentlichten Umfrage begrüßen 43 Prozent der Briten den Staatsbesuch, 36 Prozent sind dagegen, 21 Prozent unentschieden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%