16 Iraker und ein Italiener bei Kämpfen getötet
Heftige Gefechte bei Nasirija

Bei Luftangriffen der Besatzungsarmee in der südirakischen Stadt Nasirija sind am Montagmorgen nach Informationen des arabischen Nachrichtensenders El Dschasira 16 Iraker getötet und 29 weitere Menschen verletzt worden.

HB ROM/NASIRIJA/KAIRO. Das italienische Fernsehen berichtete, zuvor sei ein italienischer Soldat bei heftigen Gefechten mit schiitischen Milizionären in Nasirija ums Leben gekommen. Mindestens 15 weitere Soldaten seien leicht verletzt worden. Die Italiener seien von Milizen des schiitischen Geistlichen Muktada Al Sadr angegriffen worden. Die Kämpfe hätten den gesamten Sonntag über gedauert.

Aus Sicherheitsgründen hätten die Italiener eines ihrer Lager geräumt. Dadurch hätten sie vermeiden wollen, dass es bei den Kämpfen auch zivile Opfer gibt, hieß es. Italien hat fast 3000 Truppen im Irak, deren Hauptquartier in Nasirija ist. Im November starben dort bei einem Selbstmordanschlag 19 Italiener.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%