20 Tote
Bombenanschlag auf schiitische Moschee im Irak

Am Mittwoch ist in der Nähe einer schiitischen Moschee eine Autobombe explodiert. Sie riss 20 Menschen in den Tod.

HB BAGDAD. Bei der Explosion einer Autobombe in der Nähe einer schiitischen Moschee sind am Mittwoch im Irak 20 Menschen ums Leben gekommen.

Die Bombe explodierte nach Polizeiangaben in einem Dorf nahe der Stadt Bakuba, 60 Kilometer nordöstlich von Bagdad. Zum Zeitpunkt der Explosion strömten die Gläubigen im Anschluss an eine Gebetsversammlung aus der Huwaider-Moschee. Diese sei offenbar das Ziel des Anschlags gewesen, sagte Polizeichef Falah al Mohammedawi.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%