200.000 Einwohner mussten die Stadt verlassen
Mehr als 140 Aufständische bei Offensive gegen Tel Afar getötet

Bei einer Offensive des irakischen und amerikanischen Militärs gegen die Aufständischen-Hochburg Tel Afar im Nordwestirak sind am Samstag 141 mutmaßliche Extremisten getötet worden.

HB BAGDAD. 197 weitere Aufständische seien festgenommen worden, sagte der irakische Verteidigungsminister Saadun al-Duleimi in Bagdad. Die am Mittwoch begonnene Operation habe am Samstag ihren vorläufigen Höhepunkt erreicht. Fünf irakische Soldaten seien bei den Gefechten getötet, drei verletzt worden. Die Operation ist nach Ansicht von Beobachtern die größte Offensive im Irak seit dem Sturm auf die Islamisten-Hochburg Falludscha im vergangenen Herbst.

„Innerhalb von zwei Tagen werden unsere Einheiten die Terroristen aus der Stadt vertreiben und sie niedermachen“, sagte al-Duleimi. An der Aktion nähmen drei amerikanische Bataillone sowie drei irakische Militäreinheiten teil. Soldaten hätten in Tel Afar 13 Waffenverstecke ausgehoben. Die rund 200 000 Einwohner seien zuvor aufgefordert worden, die Stadt zu verlassen.



Der US-Sender CNN berichtete, die Sicherheitskräfte durchkämmten die Stadt Haus für Haus auf der Suche nach Aufständischen. Das US- Militär vermutet, dass Tel Afar nahe der syrischen Grenze den Aufständischen als Stützpunkt bei der Einschleusung von ausländischen Rebellen dient. Nach einem Bericht des irakischen Senders Al-Irakija sollen die meisten der dort Festgenommenen Ausländer sein, darunter Afghanen, Syrer, Jemeniten, Sudanesen und Jordanier.

Seite 1:

Mehr als 140 Aufständische bei Offensive gegen Tel Afar getötet

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%