28 Monate nach Fukushima
Japan vor möglicher Rückkehr zur Atomkraft

Zehn japanische Atomanlagen könnten bald wieder ans Netz gehen. Sie müssen neuesten Tests standhalten. Für Japan bedeutet die Entwicklung eine Kehrtwende.
  • 16

TokioZweieinhalb Jahre nach der Reaktorkatastrophe von Fukushima verdichten sich die Anzeichen für eine breit angelegte Rückkehr zur Atomkraft in Japan. Vier Atombetreiber haben am Montag bei der zuständigen Behörde einen Antrag auf Sicherheitsinspektionen in zehn heruntergefahrenen Atomanlagen gestellt. Betroffen sind Reaktoren in den Regionen Hokkaido, Kansi, Shikoku und Kyushu. Atomanlagen, die den neuen Tests standhalten, könnten damit Anfang kommenden Jahres wieder in Betrieb gehen.

Am 11. März 2011 hatte ein verheerendes Erdbeben der Stärke 9,0 einen Tsunami ausgelöst und zur Atomkatastrophe von Fukushima geführt. Nach dem Desaster wurden bis auf zwei Anlagen alle 50 Reaktoren des Landes vom Netz genommen. Angesichts hoher Gas- und Ölkosten, die konventionelle Elektrizitätswerke verursachen, pochten Betreiberfirmen auf eine Rückkehr zur Atomkraft.

Agentur
ap 
Associated Press / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " 28 Monate nach Fukushima: Japan vor möglicher Rückkehr zur Atomkraft"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • „Verglichen mit der Gefahr, die der Menschheit durch eine mögliche Klimaveränderung droht, ist die Angst vor der Atomkraft die Angst vor einer Maus.“ (Carl-Friedrich von Weizsäcker, Physiker und Philosoph, 1989 auf dem Basler Friedenskonzil) Auf Rückfrage eines Reporters, ob er dies so ernst meine (mit Verweis auf Tschernobyl), antwortete er, „selbstverständlich kann auch eine Maus beißen“.
    Genauso sehe ich es auch. Klingt zwar für manche möglicherweise auf den ersten Blick zynisch, ist aber Fakt.

  • Schön und vor allem sehr interessant, was Sie nicht so alles aus meinen Kommentaren herauslesen...

  • Es war mir schon vorher irgendwie klar, daß Japan sich am günstigsten mittels Atomstrom aufstellt. Un so lange um Deutschland herum immer neue AKW aufgestellt werden, ist es mir eigentlich egal, ob D seine eigenen AKW wieder ans Netz bringt. Wenn es denn irgendwo knallt, dann ist ja letztendlich ohnehin nur die Windrichtung entscheidend.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%