48 Tote bei Anschlägen
Konflikte prägen Irak-Konferenz

Unter Vermittlung der Arabischen Liga haben sich am Samstag in Kairo erstmals Vertreter der irakischen Regierung und Opposition zusammengesetzt, um ihre tief greifenden Konflikte zu überwinden.

HB BAGDAD. Mit einem heftigen Schlagabtausch über die Gewalt in ihrem Heimatland und die Zusammensetzung der Teilnehmer brachten sie das dreitägige Treffen zur Vorbereitung einer Versöhnungskonferenz aber bereits zum Auftakt an den Rand eines Scheiterns. Im Irak rissen Attentäter mindestens weitere 48 Menschen in den Tod. US-Präsident George W. Bush bekräftigte seine Entschlossenheit, den US-Einsatz im Irak trotz wachsender Kritik bis zu einem Sieg über die Aufständischen fortzusetzen.

Der ägyptische Präsident Husni Mubarak mahnte die Konfliktparteien zu Beginn des Treffens in Kairo zur nationalen Versöhnung. Sie sei der Schlüssel zu einer erfolgreichen politischen Entwicklung im Land und damit für einen schrittweisen Abzug der ausländischen Streitkräfte. „Das Passwort für den Aufbau eines neuen Iraks ist ... sicherzustellen, dass alle Söhne des Landes beteiligt sind, ohne Ausschluss und ohne, dass jemand an den Rand gedrängt wird“, sagte er.

Die Arabische Liga hat die Sorge, dass der Irak - eine einstige Säule der arabischen Gemeinschaft - in Chaos und Bürgerkrieg abrutscht. Sie bemüht sich seit längerem um eine Versöhnungskonferenz der irakischen Gruppen und Gemeinschaften, musste den ursprünglich für Mitte November ins Auge gefassten Beginn aber aufgeben. Mitte Dezember wählt der Irak ein neues Parlament. Dabei wird mit einem neuerlichen Sieg schiitischer und kurdischer Gruppen gerechnet, die die derzeitige Regierung stellen. Der Aufstand im Land wird von der sunnitischen Minderheit getragen.

Seite 1:

Konflikte prägen Irak-Konferenz

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%