Abbott löst Wahlversprechen ein
Australien schafft seine CO2-Steuer ab

Das Instrument sollte Unternehmen zu Abgaseinsparungen und Bemühungen zum Umweltschutz animieren – doch nun kippt die australische Regierung die CO2-Steuer der Vorgängerregierung wieder. Die Belastung sei zu stark.
  • 6

SydneyAustralien hat die heftig umstrittene CO2-Steuer für Unternehmen wieder abgeschafft. Nach einer jahrelangen Debatte stimmten am Donnerstag 39 Parlamentarier im Senat für die Abschaffung der Abgabe und 32 dagegen. Der konservative Premierminister Tony Abbott hatte die Parlamentswahl im vergangenen Jahr unter anderem mit dem Versprechen gewonnen, die unter der Labor-Partei eingeführte CO2-Steuer und Steuern auf Gewinne der Bergbauindustrie wieder abzuschaffen.

Die CO2-Steuer war 2012 von der damaligen Regierung von Premierministerin Julia Gillard eingeführt worden. Betroffen waren rund 350 Unternehmen, die als größte Verschmutzer galten. Die Konservativen hatte jedoch von Anfang vor einer Erhöhung der Energiekosten als Folge der Steuer gewarnt, da Unternehmen die Kosten auf die Kunden abwälzen würden. Abbott bezeichnete die Abschaffung der Abgabe nun als „großartige Nachricht“ für Familien und Kleinbetriebe.

Agentur
afp 
AFP news agency (Agence France-Presse) / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Abbott löst Wahlversprechen ein: Australien schafft seine CO2-Steuer ab"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Was soll man zu dieser Entscheidung noch sagen? Politiker, wo auch immer auf diesem Planeten, sie sind alle gleich: keine Ahnung von nichts.
    http://www.berndsenf.de/pdf/WeisheitDerIndianer.pdf

  • Grundsätzlich:

    Wer das Klima und die Ressourcen schonen will, der belohnt Energieeffizienzmaßnahmen und entwickelt entsprechend dimensionierbare Speicherkapazitäten, um die volatilen Erneuerbaren in die Grundlast zu bringen.

    Wer den Bürgern Steuern und Abgaben abknöpfen will, der erhebt CO2-Abgaben und EEG-Entgelte, oder welchen Namen man immer dem Kind geben will.

    In Deutschland boomt das Erheben von Steuern und Abgaben auf alle Energiearten incl. der Erneuerbaren! Was hilft das dem globalen Klima? Tendenziell gar nichts!

    Warum: weil Deutschland so klein ist.

    Schauen Sie sich mal die Seiten 200, 478, 528 und 541 dieser Dokumentation der IEA an. Auf das Verbrauchsverhalten großer Nationen wie China, Indien, die USA hat das kleine Deutschland als Nabel der Welt wohl wenig Einfluss.

    http://www.iea.org/publications/freepublications/publication/EnergySupplySecurity.pdf

  • Gute Sache, sofern die auf die Verbraucher umgelegten Kosten auch wieder zurück geführt werden. Bei uns würde ein Abbau der Kosten letzt endlich wieder nur zu einer Gewinnmaximierung der Unternehmen führen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%