Abkommen kann pünktlich umgesetzt werden
Hürden für Basel II beseitigt

Die Basel II genannte neue Eigenkapitalvereinbarung kann pünktlich umgesetzt werden. Der zuständige Ausschuss für Bankenaufsicht hat sich am Dienstag geeinigt. Die Banken sollen die Richtlinien zur Absicherung von Kreditrisiken aber nach einem gestaffelten Zeitplan anwenden.

HB BASEL. Damit könne das so genannte Basel-II-Abkommen wie geplant Ende 2006 in Kraft treten, teilte die Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ) am Dienstag mit. Die größten internationalen Banken könnten mit der Anwendung des komplexen Regelwerks bis Ende 2007 warten, während für andere die Vorschriften wie bisher geplant bereits ab Ende 2006 gelten sollen. Der spätere Termin kommt vor allem den amerikanischen Banken und ihren Aufsehern entgegen, die im Vorfeld bereits den frühen Termin in Frage gestellt hatten. Analysten bemängelten, die Regeln würden nun nicht überall zur gleichen Zeit eingeführt. Endgültig verabschiedet und beschlossen werden soll das Regelwerk Ende Juni.

Die neuen Eigenkapitalregeln sollen das geltende Abkommen, den Baseler Akkord aus dem Jahr 1988, ersetzen, das als nicht mehr zeitgemäß gilt. Basel II führe für das Risikomanagement einen weitaus verständlicheren Handlungsrahmen als bislang ein, erklärte Jaime Caruana, Chef der spanischen Zentralbank und Vorsitzender des Baseler Ausschusses für Bankenaufsicht.

Die internationalen Bankenaufseher von Aufsichtsbehörden und Zentralbanken arbeiten in dem Gremium der Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ) seit mehr als fünf Jahren an dem neuen Regelwerk. Ziel ist es, für größere Stabilität der weltweit verflochtenen Finanzwirtschaft zu sorgen. Die Banken sollen dazu die Absicherung von Krediten mit Eigenkapital künftig stärker an den individuellen Ausfallrisiken ihrer Kunden orientieren statt wie bisher alle Ausleihungen pauschal mit acht Prozent Eigenkapital zu unterlegen. Kunden mit geringerer Kreditwürdigkeit müssen damit höhere Zinsen zahlen als solche mit hoher Bonität.

Seite 1:

Hürden für Basel II beseitigt

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%