Abrüstung
USA und Russland wollen abrüsten

US-Präsident Barack Obama ist noch gar nicht in Moskau eingetroffen, da haben sich die USA und Russland schon auf eine neue Abrüstungserklärung geeinigt. Die Staatschefs beider Länder wollen ihr Nukleararsenal verringern.

HB MOSKAU. Wenige Stunden vor der Ankunft von US-Präsident Barack Obama in Russland haben sich beide Länder nach Angaben aus Moskau auf eine Erklärung zu weiteren Abrüstungsschritten geeinigt. Das Dokument solle von Obama und Kremlchef Dmitri Medwedew unterzeichnet werden, teilte ein Sprecher des Außenministeriums in Moskau am Montag nach Angaben der Agentur Interfax mit.

Obama will bei seinem Antrittsbesuch ein Nachfolgeabkommen für den im Dezember auslaufenden START-Vertrag über den Abbau strategischer Atomwaffen auf den Weg bringen. Zum Inhalt der Erklärung wurden keine Angaben gemacht. Obama soll gegen 11.20 Uhr MESZ in Moskau landen.

Die Präsidenten beider Länder haben ihren Willen zur Verringerung der nuklearen Sprengköpfe und Raketen bekundet. Allerdings gab es zuletzt noch erhebliche Hürden wie die russische Forderung nach einem Verzicht der USA auf die geplante Raketenabwehr in Mitteleuropa. Auch die Berechnungsgrundlagen für Sprengköpfe und Raketen sowie die Überprüfbarkeit von Abrüstungsschritten blieb zunächst unklar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%