Abschied von Europa: Wie Camerons Plan aussieht

Abschied von Europa
Camerons EU-Pläne alarmieren Ökonomen

Wie Camerons Plan aussieht

"Ich bin kein britischer Isolationist", beteuerte indessen Cameron in seiner Rede. "Ich will einfach nur einen besseren Deal für Großbritannien. Und ich will auch einen besseren Deal für Europa." Der Konservative will Europa als Wirtschaftsraum stärken, nicht als politische Union. Denn die Hauptaufgabe der EU sei nicht mehr die Wahrung von Frieden, sondern die Sicherung von Wohlstand. Sein Rezept: Lockerere Beziehungen zur EU, mehr Rechte für die Regierung in London, Vorfahrt für den Binnenmarkt. Wenn dies erreicht ist, sollen die Briten in einem Referendum darüber entscheiden, ob sie noch Mitglied der EU bleiben wollen.

In der EU sind Volksabstimmungen zum Thema Europa gefürchtet, mehrfach gab es in der Vergangenheit unerwünschte Ergebnisse. Frankreichs Außenminister Laurent Fabius warnt daher umgehend: Ein solcher Schritt sei "gefährlich für Großbritannien selbst". Allerdings: Der derzeit massiv unter dem Druck des europaskeptischen Flügels seiner Tory-Partei stehende Cameron ruft seine Landsleute nicht sofort und inmitten der schwersten Krise der EU zu den Urnen.

Erst nach einer möglichen Wiederwahl seiner Partei im Jahr 2015 und Verhandlungen über eine Neuordnung der britischen Beziehung zur EU soll es so weit sein. Es könnte also 2017 werden, bis die Briten abstimmen - bis dahin wird noch viel Wasser durch den Ärmelkanal fließen. "Mister Cameron hat heute eine absurd frühe Kampagne für seine Wiederwahl gestartet", kritisiert der Chef der Sozialdemokraten im Europaparlament, Hannes Swoboda. Die Rede sei daher "Viel Lärm um nichts", zitiert er den englischen Dichter William Shakespeare.

Auch der Vorsitzender der liberalen EU-Abgeordneten, Guy Verhofstadt, sieht in der Rede vor allem ein innenpolitisches Manöver: "Das wirkliche Problem für Cameron ist die interne Kluft in seiner eigenen Partei. Er scheint die Interessen seines Landes für die interne Stabilität seiner Partei aufs Spiel zu setzen."

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%