„Abschreckungsdoktrin“
Iran testet Rakete mit 2000 Kilometer Reichweite

Der Iran hat nach eigenen Angaben eine neue Generation von Raketen getestet, die auch Israel und US-Truppen am Golf erreichen könnte. Nach den Worten von Verteidigungsminister Mostafa Mohammad Nadschdschar hat die Boden-Boden-Rakete eine Reichweite von 2000 Kilometern.

rtr TEHERAN. ?Dieser Raketentest erfolgte im Rahmen der iranischen Abschreckungsdoktrin?, sagte der Minister am Donnerstag laut einer Meldung der Nachrichtenagentur Irna. Die Rakete werde nur auf den Köpfen jener Feinde landen, die eine Aggression planten und den Iran überfallen wollten, sagte er. Presseberichten zufolge handelt es sich um eine zweistufige Festbrennstoff-Rakete. Am Vortag hatte das iranische Fernsehen gemeldet, bei einer Übung der Revolutionsgarden sei nahe der irakischen Grenze eine andere neue Rakete getestet worden.

Die iranischen Raketentests erfolgen vor dem Hintergrund von Spekulationen, dass die USA oder Israel iranische Atomanlagen angreifen könnten. Vergangene Woche erklärte der Iran, US-Hubschrauber seien dicht an der irakischen Grenze gesehen worden. Daraufhin warnte der Iran die USA, er werde auf jegliche Verletzung seines Territoriums entsprechend reagieren. Die USA und die EU werfen dem Iran vor, nach Atomwaffen zu streben, was die Regierung in Teheran zurückweist.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%