Absichtserklärung reicht nicht aus
Zypern verlangt weitere türkische Zugeständnisse

HB BRÜSSEL. Die zyprische Regierung pocht auf weitere Zugeständnisse der Türkei für ihre Anerkennung, bevor sie Beitrittsverhandlungen der Europäischen Union (EU) mit dem Land zustimmt. Eine mündliche Absichtserklärung der Türkei für eine spätere indirekte Anerkennung Zyperns reiche nicht aus, sagte ein zyprischer Regierungsvertreter am Rande des EU-Gipfels am Freitag in Brüssel.

Der türkische Ministerpräsident Tayyip Erdogan suchte in zahlreichen bilateralen Gesprächen eine Lösung der sensiblen Zypernfrage. Ein türkischer Diplomat hatte gesagt, sein Land sei zu einer Absichtserklärung zur Ausdehnung eines Zollabkommens mit der EU auf Zypern und neun weiteren neuen EU-Staaten bereit. Die Ausdehnung gilt als indirekte Anerkennung Zyperns.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%