Abstimmung über Barrosos Kommission
EU-Kommissiar Verheugen warnt vor falschen Signalen

Der deutsche EU-Kommissar Günter Verheugen fürchtet, dass von der Abstimmung im Europaparlament am Mittwoch über die neue EU-Kommission "falsche Signale" ausgehen.

HB BRÜSSEL. Es sei "nicht gut", wenn Barrosos Team sich überwiegend auf die Mehrheit der konservativen EVP-Fraktion und rechter Gruppierungen stützen könne, sagte der SPD-Politiker dem Handelsblatt (Mittwochausgabe). "Es sieht blöd aus, wenn die sozialdemokratischen Kommissare damit in eine rechte Ecke gedrängt werden", so Verheugen. Daher habe er sich in den letzten Tagen intensiv um eine breite Mehrheit im Parlament bemüht. Dies sei aber nicht gelungen.

Spekulationen über einen Rücktritt der "linken Minderheit" in der Barroso-Kommission für den Fall einer knappen, lediglich auf konservative Zustimmung gestützten Bestätigung wollte der designierte Kommissar für die EU-Industriepolitik jedoch nicht bestätigen. An dem Gerücht sei "nichts dran".

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%