Abstimmung über Sparpaket
Griechenland steht vor der Zerreißprobe

Für Griechenland geht es um alles. Während der Protest auf den Straßen weitergeht, steht die entscheidende Abstimmung noch aus. Wird das Parlament dem Sparpaket zustimmen? Die Regierung bröckelt.
  • 70

Athen, BerlinDie harten Sparmaßnahmen und das Ultimatum der Euro-Finanzminister stellen Griechenlands Regierung vor eine Zerreißprobe. Nur einen Tag nach der Einigung der Parteichefs auf neue Einschnitte bröckelte am Freitag die Regierung des parteilosen Ministerpräsidenten Lucas Papademos. Die kleine rechtsgerichtete LAOS-Partei verweigerte die Gefolgschaft und zog ihre Minister aus der Regierung ab. Die Mehrheit bei der entscheidenden Abstimmung im Parlament scheint jedoch noch sicher zu sein. Eine mögliche Regierungsumbildung in Griechenland wird es nach Informationen der Nachrichtenagentur dpa aber frühestens nach der Abstimmung im Parlament geben.

Ministerrat sagt „Ja“ zum Sparpaket

Der griechische Ministerrat billigte erwartungsgemäß das neue harte Sparpaket. Dies berichtete das staatliche Fernsehen (NET) am Freitagabend unter Berufung auf einen Regierungssprecher. Das griechische Parlament soll nun am Sonntagabend zur entscheidenden Abstimmung über das Sparprogramm zusammenkommen.

In einer sehr emotionalen Rede im Ministerrat hatte Papademos am Abend seine Regierung auf ein Ja zu dem Sparpaket eingeschworen. Mit eindringlichen Worten warnte der frühere EZB-Vizepräsident vor den Folgen einer Staatspleite, die ein „ökonomisches Chaos“ und eine „soziale Explosion“ bewirken würde. Früher oder später würde das Land dann die Eurozone verlassen müssen. „Der Staat würde Löhne, Renten nicht zahlen und die Krankenhäuser und die Schulen würden nicht funktionieren können.“

Papademos warnte vor einem völligen Zusammenbruch des Lebensstandards und vor Verelendung und sprach von einem „Moment der historischen Verantwortung“. An die Adresse der seit knapp zwei Jahren unter immer neuen Einschnitten leidenden Griechen sagte er: „Wir schauen dem Volk in die Augen und sagen: Dieses Programm wird sozial weniger Kosten haben als die finanzielle und soziale Katastrophe, die folgen wird, wenn wir es nicht verfolgen.“

Mit Blick auf die Opposition und die Demonstranten sagte der parteilose Regierungschef: „Patriotisch ist heute nicht, die Waffen zu strecken. Wir müssen stattdessen vereint sein, die Zähne zusammenbeißen und alle schwierigen Entscheidungen für die Rettung des Landes treffen und sie auch in die Tat umsetzen.“

Seite 1:

Griechenland steht vor der Zerreißprobe

Seite 2:

Papandreou und Samaras appellieren an Parteigenossen

Kommentare zu " Abstimmung über Sparpaket: Griechenland steht vor der Zerreißprobe"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Datei:Monument_barbarossa.jpg&filetimestamp=20090503150653

    http://www.nps.gov/moru/

    FreedRich Bar-Cash Rosso!

  • Brustatatkarzinom!

    http://dict.leo.org/forum/viewWrongentry.php?idThread=1069710&idForum=23&lp=esde&lang=de

  • Ihre Majestäten Staatsdiener vom 5. in FFM (neue EZB) sind beleidigt! Das lässt mir deren Herrn Star(R)Anwalt ausrichten.

    Hätten Sie mal ihren Job gemacht als es der digitalen Schutzgelderpressermafia gelungen ist widerrechtliche Schäden zu realisieren - KONTEN AUF DENEN KEIN DISPO VEREINART WAR UM ÜBER 2.500 IN DIE MIESEN ZU MANÖVRIEREN - und so lange andauern zu lassen bis Betroffene fianziell durch die Erpressung im Ruin landen.

    http://www.postbank.dynip.name/vodaanon/20110921-vodafone-postbank-2-anon.jpg

    BEIHILFE IM AMT!

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%