Abtrünniges Abchasien
Fahne, Hymne, Präsident – und doch kein Staat

Der Mini-Staat Abchasien hat im Grunde alles, was ein Staat braucht. Was dem abtrünnigen, georgischen Landesteil fehlt, ist die internationale Anerkennung. Unterwegs in einer Region, um die Russland und Georgien streiten.

SUCHUMI. Wenn Ruslan in die Bremsen steigt, gibt der schwarze Opel Omega ein durchdringendes Kreischen von sich. Er hat zwar einen Spoiler und breite Reifen mit Alufelgen, der Tacho zeigt aber über 250 000 Kilometer an. In der Opel-Heimat Bochum würde er die Herzen wohl nicht mehr höherschlagen lassen – in Abchasien, der Separatisten-Republik auf dem schmalen Streifen zwischen Kaukasus und dem Schwarzen Meer, ist er Ruslans ganzer Stolz.

Gut 5 000 Dollar hat der drahtige junge Mann für den Wagen bezahlt, der auf verschlungenen Wegen in das kleine Land gefunden hat, in dem weniger Menschen leben als in Bochum. Auf der Küstenstraße muss Ruslan zum Glück nicht allzu oft bremsen – es herrscht kaum Verkehr, die einzigen Hindernisse sind die frei umherlaufenden Kühe und Pferde, die sich auf der wichtigsten Transportachse des Landes ausruhen.

Der Mini-Staat hat aber alles, was ein Land so braucht: Fahne, Hymne, Zentralbank und Präsident – nur die internationale Anerkennung fehlt. Der abtrünnige georgische Landesteil findet sich zudem im Zentrum eines schwelenden „Stellvertreterkrieges“: auf der einen Seite Russland, das als Retourkutsche zur Anerkennung des Kosovos durch den Westen seine Beziehungen zu Abchasien weiter ausgebaut hat. Nicht ohne Hintergedanken hat der neue russische Präsident im Vorfeld seines Antrittsbesuchs gestern in Berlin klargemacht, dass sein außenpolitischer Fokus auch im Osten liegt.

Auf der anderen Seite steht Georgien. Die Regierung in Tiflis will vor allem eines: die nach einem blutigen Krieg in den neunziger Jahren verlorene Provinz wieder heimholen.

Die Abchasen wollen dagegen vor allem eins: ihre Freiheit.

Seite 1:

Fahne, Hymne, Präsident – und doch kein Staat

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%