Abwehrsystem
Unstimmigkeiten mit Polen stören US-Raketenpläne

Die USA in der Bredouille: Nach den jüngsten Unstimmigkeiten mit Polen erwägt Washington, einen neuen Standort für Teile ihres geplanten Raketenschilds suchen.

HB WARSCHAU. Die USA werden nach Angaben eines ranghohen Vertreters einen neuen Standort für Teile ihres geplanten Raketenschilds suchen, sollte sich Polen dem Projekt verweigern. Die USA würden die Abfangraketen sehr gerne in Polen aufstellen, sagte Stephen Mull vom Außenministerium. „Aber wenn es der polnischen Regierung aus irgendeinem Grund nicht recht ist, werden wir das respektieren.“ Die USA wären dann jedoch gezwungen, nach einem anderen Ort zur Stationierung Ausschau zu halten.

Die USA wollen in Polen und Tschechien Teile eines Raketenabwehrsystems stationieren. Sie begründen dies mit der wachsenden Gefahr durch Staaten wie den Iran oder Nordkorea. Die Gespräche zwischen den Regierungen in Warschau und Washington laufen bereits seit etwa zwei Jahren.

Jüngst gab es jedoch Unstimmigkeiten, da die neue liberale polnische Regierung harte Bedingungen durchsetzen will. So fordert sie im Gegenzug für die Standorte Militärhilfe in Höhe von mehreren Milliarden Dollar von den USA.

Tschechiens Ministerpräsident Mirek Topolanek warnte indes vor einem Scheitern der US-Pläne. „Einige Länder würden in der Nato bleiben, aber Angst vor dem Grollen des russischen Bären haben“, sagte er auf einer sicherheitspolitischen Konferenz in dieser Woche.

Moskau lehnt das Projekt scharf ab und droht damit, Raketen auf Ziele in Europa zu richten. De Hoop Scheffer und Topolanek sprachen sich für „offene Diskussionen“ mit Russland aus. Tschechien will im Juni zwei Abkommen mit den USA zum Bau der Radaranlage unterschreiben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%