Ägypten
Tote und Verletzte bei Explosion in Kairo

Bei einer Explosion auf einem Basar in der ägyptischen Hauptstadt Kairo ist am Sonntagabend ein Mensch getötet worden, mindestens 12 weitere Menschen wurden verletzt. Unter den Verletzten sollen deutsche und französische Touristen sein. Der Basar befindet sich unweit der Hussein-Moschee.

HB KAIRO. Bei einer Explosion auf einem bei Touristen beliebten Basar in der ägyptischen Hauptstadt Kairo ist am Sonntagabend mindestens ein Mensch uns Leben gekommen. Mindestens zwölf weitere Menschen seien verletzt worden, berichtete der arabische Fernsehsender Al-Dschasira unter Berufung auf die Polizei.

Eine Sprecherin des Auswärtigen Amtes in Berlin sagte am Abend, die Botschaft in Kairo sei eingeschaltet und bemühe sich um Aufklärung. Weitere Informationen über mögliche deutsche Opfer des Anschlags konnte sie noch nicht geben.

Der Khan-el-Khalili-Basar befindet sich in der Kairoer Altstadt unweit der Hussein-Moschee. Ein Polizist sagte, vermutlich sei eine Handgranate explodiert. Passanten wurden durch Steinsplitter und Marmorteile verletzt. Auf dem Platz vor der Moschee waren Blutspuren.

Einen zweiten Sprengsatz konnten die Sicherheitskräfte den Angaben zufolge entschärfen. Die Moschee sei evakuiert, das Gelände abgeriegelt worden. Die Verletzten wurden in Krankenhäuser in der Nähe gebracht.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%