Ägypten
Überlebenskampf unter Palmen

Tourismus macht zwölf Prozent des BIPs aus

Tourismus ist mit einem Anteil von zwölf Prozent am Bruttoinlandsprodukt und vier Millionen direkt dort Beschäftigten sowie insgesamt weiteren zwölf Millionen davon Abhängigen Ägyptens Schlüsselbranche.Tourismusminister Hisham Zazou weiß darum und dass sein Land seit Beginn der Revolutionen acht bis zehn Milliarden Dollar an Einnahmen durch Reisende eingebüßt hat.

Vor allem weiß Zazou aber, dass „die Unruhen hinter uns liegen und wir auf dem Weg zur Demokratie sind“. Doch Ägypten brauche für eine funktionierende Demokratie auch ein vernünftiges Auskommen für seine Menschen – „und Sie können dabei helfen, indem Sie einfach hierher reisen“, ruft Zazou in Luxor zu Ägypten-Reisen auf. „Es ist hier zu einer Million Prozent sicher.“

40 Millionen Euro steckt er nun in eine Ägypten-Reisekampagne und die Subventionierung nicht voll ausgelasteter Ferienflieger an den Nil – aus privaten Fonds der ägyptischen Touristiker, wie Zazou betont. Und an den Nil gereiste deutsche Reiseveranstalter loben: „Kein Land kämpft so hart um die Rückkehr der Touristen wie Ägypten.“

Eigentlich kaum verwunderlich. Denn: Wachstumsimpulse aus dem Tourismus braucht Ägypten dringend, weil auch die zweite große Einnahmequelle am Vertrocknen ist: die Transitgebühren für den Suez-Kanal, durch den 22 Prozent der weltweiten Containertransporte abgewickelt werden, stagnieren wegen des schwächelnden Welthandels. Inzwischen sind die Heim-Überweisungen von im Ausland arbeitenden Ägyptern die größte Devisenzufuhr des Nil-Staates.

Dennoch geht Investmentminister Osama Saleh für das im Juli begonnene Fiskaljahr 2013/14 von 3,5 Wachstum aus – nach 2,2 Prozent, die für das abgelaufene Haushaltsjahr prognostiziert werden. Helfen sollen die massiven Kapitalspritzen vom Golf: Zwölf Milliarden Dollar haben Saudi-Arabien, Kuwait und die Emirate zur Stabilisierung der in den Revolutionsmonaten zur Stützung des schwächelnden ägyptischen Pfunds arg strapazierten Devisenreserven bei Kairos Zentralbank eingezahlt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%