Änderung der Überstundenreglung
Millionen Arbeitnehmer in den USA bekommen mehr Geld

US-Präsident Obama erfreut Millionen Arbeitnehmer: Am Mittwoch gab die Regierung bekannt, die Regelung zur Bezahlung von Überstunden werde angepasst. Wer über 40 Stunden pro Woche arbeitet, bekommt deutlich mehr Geld.

ColumbusMehr als vier Millionen US-Arbeitnehmer bekommen demnächst mehr Geld für mehr Arbeit. Wie die Regierung von US-Präsident Barack Obama am Mittwoch bekanntgab, wird die von der Inflation überholte Regelung zur Bezahlung von Überstunden angepasst.

Grundsätzlich müssen US-Arbeitgeber ihren Beschäftigten, die über die 40-Stunden-Woche hinaus arbeiten, für jede geleistete Überstunde das anderthalbfache des normalen Stundenlohns zahlen. Doch bisher konnten sie das bei Arbeitnehmern mit einem Jahreseinkommen von mehr als 23.660 Dollar ablehnen. Diese Schwelle wird nun zum 1. Dezember auf 47.500 Dollar verdoppelt.

Vor allem in der Gastronomie und im Einzelhandel gibt es derzeit viele Angestellte, die als Manager zu niedrigen Gehältern arbeiten, und wegen dieser Einstufung keine Überstunden bezahlt bekommen. Dadurch verdienen viele trotz Mehrarbeit weniger als Beschäftigte, die nach Stundenlohn bezahlt und deshalb - je nach Jahreseinkommen - auch Überstunden ausgezahlt bekommen. Nach der neuen Regelung können Arbeitnehmer mit mehr als 47.500 Dollar Jahreseinkommen Überstunden beanspruchen, solange sie nicht als „Manager“ eingestuft worden sind.

Das Weiße Haus schätzt, dass für 4,2 Millionen Beschäftigte die Einkommen um insgesamt 1,2 Milliarden Dollar im Jahr steigen werden. Einige Unternehmen könnten es aber auch vorziehen, zusätzliches Personal einzustellen, um die höheren Überstundensätze zu vermeiden. „In jedem Fall profitieren die Arbeitnehmer“, erklärte Vizepräsident Joe Biden.

Nach Regierungsangaben wurde die Überstundenschwelle zuletzt 2004 angepasst und griff nur noch bei sieben Prozent der Vollzeitbeschäftigten. 1975 seien es noch 62 Prozent gewesen, die Überstunden auch bezahlt bekommen hätten. Die am 1. Dezember in Kraft tretende Schwelle werde diesen Anteil wieder auf 35 Prozent bringen, sagte Arbeitsminister Tom Perez.

Agentur
ap 
Associated Press / Nachrichtenagentur
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%