Ärzte besorgt
Scharon wacht nicht auf

Die Ärzte des israelischen Ministerpräsidenten Ariel Scharon haben neun Tage nach seinem schweren Schlaganfall noch keine Anzeichen für eine deutliche Verbesserung. Zunehmende Sorgen bereitet offenbar, dass Scharon trotz Absetzen aller Narkosemittel noch immer nicht aus dem Koma erwacht.

HB JERUSALEM. Scharons Zustand sei weiter erst, aber stabil, teilte das behandelnde Hadassah-Krankenhaus in Jerusalem mit. Der israelische Rundfunk berichtete, sein Bewusstseinszustand sei weitgehend unverändert. Scharon sollte am Freitag erneut neurologisch untersucht werden. Je länger es daure, bis der Ministerpräsident wieder zu Bewusstsein komme, umso größer werde die Befürchtung, dass sein Gehirn schwer geschädigt worden sein könnte, hieß es.

Am Donnerstagabend hatte das Hadassah-Krankenhaus nach einer Computertomographie erklärt, die Blutgerinnsel im Gehirn des Schlaganfallpatienten hätten sich aufgelöst. Man habe daher einen Schlauch entfernen können, der in Scharons Kopf eingeführt worden war, um den Druck auf das Gehirn abzuschwächen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%