AfD-Europaabgeordnete
Frauenausschuss lehnt Storch als Vize-Vorsitzende ab

Beatrix von Storch wird nicht die Vize-Vorsitzende im Europaparlament. Die umstrittene Abgeordnete der AfD erzielte bei einer geheimem Abstimmung keine Mehrheit. Auch ihr Parteikollege musste eine Niederlage verkraften.
  • 12

BrüsselDer Frauenausschuss im Europaparlament will die umstrittene Abgeordnete der Alternative für Deutschland (AFD), Beatrix von Storch, nicht als stellvertretende Vorsitzende akzeptieren. Wie eine Sprecherin des Parlaments mitteilte, erhielt die ultrakonservative und für ihr traditionelles Frauenbild bekannte Politikerin bei der Abstimmung am Montagabend nicht die erforderliche Mehrheit.

Die 43 Jahre alte Rechtsanwältin war von der Fraktion der Europäische Konservativen und Reformer vorgeschlagen worden, der sich die sieben AfD-Abgeordneten angeschlossen haben. Geleitet wird der Ausschuss für Frauenrechte künftig von der spanischen Sozialistin Iratxe Garcia Pérez.

Eine Niederlage hatte am Montag auch der Chef der eurokritischen AfD, Bernd Lucke, erlitten: Der Wirtschafts- und Währungsausschuss, der unter anderem für die Politik in der Euro-Zone zuständig ist, lehnte Lucke als einen seiner stellvertretenden Vorsitzenden ab. Die Ausschussposten im Europaparlament werden üblicherweise gemäß der Fraktionsstärke im Konsens verteilt, per Handzeichen. Im Falle der beiden AfD-Politiker forderte jeweils eine Mehrheit der Ausschussmitglieder aber eine geheime Abstimmung, bei der beide durchfielen.

Erfolg mit seiner Kandidatur hatte hingegen der AfD-Politiker und Unternehmer Hans-Olaf Henkel, der am Montag zu einem der vier Vize-Vorsitzenden des Industrieausschusses gewählt wurde.

Agentur
afp 
AFP news agency (Agence France-Presse) / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " AfD-Europaabgeordnete: Frauenausschuss lehnt Storch als Vize-Vorsitzende ab"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Mit ihrer Meinung liegen sie ganz weit vorn weiter so ... Es sind alle stolz auf ihren Kommentar...

  • Warum umstritten und von wem ? Von den Staatsmedien und Altparteien ? Ich glaube die spinnen...!Diese Journalisten die eigentlich neutral berichten müssen aber in der Regel Geldgesteuert sind ...Und nur so berichten wie es der Politik gefällt und am besten Karriere gemacht werden kann...Das nennt man dann ,Recht,Einigkeit,Freiheit...Und das Recht kann man sich dann nur als Finanz.Starker leisten der Rest wird nur ausgebeutet...

  • diese bezahlten (? - aber warum sonst sollte man so einen Stuss von sich geben?) AfD-Trolls sind auch eine Plage...

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%