Afghanistan
200 Taliban eingekesselt

Soldaten der NATO und der afghanischen Armee haben nach Regierungsangaben in der südafghanischen Provinz Urusgan rund 200 Taliban-Kämpfer eingekesselt. Angeblich wurden dabei hochrangige Extremisten festgesetzt – auch ein besonders berüchtigter Militärchef.

HB KABUL. Unter den Rebellen ist nach Angaben des Innenministeriums möglicherweise der für seine Grausamkeit bekannte „Militärchef“ der Taliban, Mullah Dadullah. Die Extremisten hätten sich im Distrikt Chora für ein Treffen versammelt und seien eingekreist worden, sagte Ministeriumssprecher Semarai Baschari am Dienstag. Sie würden angegriffen, sollten sie sich nicht ergeben. Unter den Rebellen seien mehrere hochrangige Extremisten.

Die US-geführten Koalitionstruppen teilten mit, ein Rebellenführer sei bereits am Freitag bei einem Luftangriff in der ostafghanischen Provinz Laghman getötet worden. Gul Haqparast habe Verbindungen zum früheren afghanischen Premierminister und jetzigen Anführer einer radikal-islamischen Rebellengruppe, Hekmatyar Gulbuddin, und zu den Taliban gehabt. Der Polizeichef der südafghanischen Provinz Sabul, Abdul Ghafar Safi, sagte, bei der Explosion eines ferngezündeten Sprengsatzes in der Provinz seien zwei Polizisten getötet und fünf verletzt worden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%