Afghanistan: Sechs Soldaten bei Absturz getötet

Afghanistan
Sechs Soldaten bei Absturz getötet

Sechs Soldaten der internationalen Truppen in Afghanistan sind beim Absturz eines Hubschraubers ums Leben gekommen. Die Ursache ist unklar. Die ISAF erklärte, es sei kein Abschuss gewesen.
  • 0

Washington/KabulIn Afghanistan sind nach US-Angaben sechs NATO-Soldaten beim Absturz ihres Hubschraubers ums Leben gekommen. Wie US-Vertreter am Donnerstag (Ortszeit) in Washington mitteilten, handelte es sich ersten Erkenntnissen zufolge nicht um einen Abschuss. Der Vorfall ereignete sich demnach in der Provinz Helmand im Südwesten Afghanistans. Die Nationalitäten der Opfer wurden nicht genannt. Helmand ist eine Hochburg der von Taliban-Rebellen.

Nach Angaben eines weiteren US-Vertreters stürzte der Hubschrauber vom Typ CH-53 Sea Stallion am Donnerstag aus bislang ungeklärter Ursache ab. Der Sea Stallion ist ein schwerer Transporthubschrauber, in dem rund 40 Menschen Platz haben. Die Verantwortlichen machten keine Angaben darüber, ob neben den sechs Opfern noch weitere Insassen an Bord waren.

Auch die ISAF erklärte, der Absturz sei offenbar nicht die Folge von feindlichem Beschuss. Zum Zeitpunkt des Absturzes habe es „keine feindlichen Aktivitäten“ in dem Gebiet gegeben. Die Unfallursache werde untersucht. Die ISAF sprach ebenfalls von sechs getöteten Soldaten.

Der Absturz des Hubschraubers ereignete sich in Helmand im Südwesten Afghanistans, einer Hochburg von Taliban-Rebellen. Erst am Montag war nach NATO-Angaben ein ziviler Hubschrauber in Helmand abgestürzt. Dabei kamen drei Menschen ums Leben. Die Taliban hatten dazu erklärt, sie hätten den Hubschrauber abgeschossen.

Am 5. August hatten die Taliban zum ersten Mal seit dem Beginn des internationalen Afghanistan-Einsatzes Ende 2001 einen US-Militärhubschrauber abgeschossen. Bei dem Angriff in der Nähe von Kabul waren 30 US-Soldaten und acht Afghanen getötet worden. Unter den Opfern waren 22 Angehörige der Navy Seals - jener US-Eliteeinheit, die im vergangenen Jahr Al-Kaida-Chef Osama bin Laden in Pakistan getötet hatte. Es war der tödlichste Angriff für die US-Armee in zehn Jahren Afghanistan-Einsatz.

afp 
AFP news agency (Agence France-Presse) / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Afghanistan: Sechs Soldaten bei Absturz getötet"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%