Ahmadinedschad
„Der Westen erzeugt bei uns Brechreiz“

Einen Tag nach erneuten Massenprotesten im Iran gegen die Regierung von Präsident Mahmud Ahmadinedschad hat der erzkonservative Politiker den Westen attackiert. Die Vorwürfe gegen sein Land seien ein „Witz“ und erzeugten „Brechreiz“.
  • 2

HB TEHERAN. „Der Westen sollte wissen, dass die iranische Regierung heute zehnmal stärker ist als vor einem Jahr“, sagte Ahmadinedschad am Dienstag in der südiranischen Stadt Schiraz. Die Rede wurde live im Nachrichtensender Khabar übertragen.

Die Vorwürfe, der Iran plane den Bau einer Atombombe, seien ein schlechter Witz. „Sie erzeugen bei uns und unserer Nation Brechreiz“, sagte Ahmadinedschad. „Wenn wir eine Atombombe bauen wollten, dann hätten wir auch den Mut, dies zu sagen“, betonte er. In der vergangenen Woche waren erneut Gerüchte auf der Grundlage angeblicher geheimer Unterlagen aufgekommen, der Iran plane den Bau einer Nuklearwaffe im Zeitraum von vier Jahren.

Am Montag hatten Zehntausende Oppositionelle im Iran die Trauerfeier für den regimekritischen Großajatollah Hussein Ali Montaseri zu einer Massendemonstration gegen die Regierung Ahmadinedschads genutzt. Der Präsident steht seit seiner wegen Fälschungsvorwürfen umstrittenen Wiederwahl am 12. Juni besonders in der Kritik.

Die von den USA gesetzte Frist bis zum Jahresende zur Annahme eines Uno-Vorschlags im Atomstreit lehnte Ahmadinedschad ab. Der Vorschlag sieht vor, angereichertes Uran gegen fertige Brennstäbe auszutauschen. Damit sollen die Lagerbestände an angereichertem Uran im Land verringert werden. Der Westen könne dem Iran so viele Fristen setzen, wie er wolle, sagte Ahmadinedschad. „Uns ist das egal“.

Kommentare zu " Ahmadinedschad: „Der Westen erzeugt bei uns Brechreiz“"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • ich bin zwar kein Fan von Herrn Ahmadinedschad!
    Aber ich kann diesen brechreiz verstehen!
    Mir geht es auch so, wenn ich sehe wie unser Kapitalismus funktioniert, von wem er gesteuert wird, wer dahinter steckt und wer alles mitmacht. Wer profitiert und wie man profitiert. Wir werden doch von den "Mächtigen" in das Chaos getrieben.
    Alle reden darüber, jeder weiß es besser und die wenigen wo etwas machen, sind schneller verschwunden als sie aufgetaucht sind. Wir wollen doch belogen und ausgebeutet und in Kriege hineingezogen werden. Das zeigt die Geschichte und wir sind auch nur ein Teil der Geschichte die ja noch nicht zu Ende ist.

  • Das man diesem Massenmörder auch noch beachtung schenkt ist abenteuerlich!!!! Sofort alle Zahlungen un den Wirtschaftsverkehr mit diesem Land einstellen. Nur Mut ihr Politiker!

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%