Aktion gegen „terroristische Infrastrukturen“
Razzia im Gaza-Streifen fordert zahlreiche Verletzte

Bei einer Razzia der israelischen Armee im Palästinenser-Flüchtlingslager Chan Junis im Gaza-Streifen sind nach Angaben von Rettungskräften am Mittwoch mindestens 20 Palästinser verletzt worden. Das israelische Armeehauptquartier teilte mit, Ziel des Einsatzes sei eine „terroristischen Infrastruktur“ gewesen.

HB GAZA-STADT/TEL AVIV. Bei einem israelischen Militäreinsatz im Süden des Gazastreifens sind am Mittwoch 20 Palästinenser verletzt worden. Ein Hubschrauber habe eine Rakete abgefeuert, als es in Chan Junis heftige Schießereien zwischen israelischen Soldaten und Palästinensern gegeben habe, berichteten palästinensische Augenzeugen. Nach Angaben von Ärzten handelte es sich bei den meisten Verletzten um Zivilisten. Auch zwei Kinder und eine Frau seien verletzt.

Das israelische Armeehauptquartier teilte mit, Ziel des Einsatzes sei eine „terroristischen Infrastruktur“ gewesen. Soldaten zerstörten mehrere Gebäude, die zuvor von Palästinensern als Unterschlupf für Angriffe genutzt worden seien. Die Gebäude standen nach Armeeangaben leer.

Dagegen berichteten Palästinenser, Bewohner seien in der Nacht über Lautsprecher aufgefordert worden, ihre Häuser umgehend zu verlassen. Die Besitzer hätten ihre ganzen Haushaltsgüter in den Gebäuden zurücklassen müssen, bevor diese zerstört wurden.

Mit Planierraupen wurden den Angaben zufolge mehrere Häuser in der Nähe der jüdischen Siedlung Newe Dekelim zerstört. In der Vergangenheit hatte es wiederholt Angriffe radikaler Palästinenser auf jüdische Siedlungsanlagen gegeben. Die israelische Einheit zog nach palästinensischen Angaben noch am Morgen wieder aus dem Gebiet ab.

Die Gewalt im Gaza-Streifen hat sich seit dem Bekanntwerden israelischer Pläne zur Räumung des seit 1967 besetzten Gebiets verstärkt. Das Militär geht mit entschiedener Härte vor, um eine weitere Eskalation von Anarchie und Gewalt im Gaza-Streifen zu verhindern. Das Lager Chan Junis gilt als eine Hochburg militanter Palästinensergruppen. Wiederholt waren jüdische Siedlungen von dort aus mit Granaten beschossen worden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%