Al-Aksa-Brigaden bekennen sich zu dem Anschlag
Mehrere Tote im Westjordanland

Im Westjordanland ist es zu mehreren Schießereinen zwischen Palästinensern und Israelis gekommen. Mehrere Menschen wurden getötet.

HB BERLIN. In der Nähe von Nablus im Westjordanland haben israelische Soldaten einen palästinensischen Angreifer erschossen, als dieser vor der Siedlung Har Bracha das Feuer eröffnete. Zuvor hatten Palästinenser ebenfalls im Westjordanland einen Israeli erschossen. Der Mann war mit seiner Frau im Auto unterwegs, als er von den Angreifern tödlich getroffen wurde, die Frau überlebte. Zu dem Anschlag bekannten sich die Al-Aksa-Brigaden, der bewaffnete Flügel der Fatah-Bewegung von Palästinenserpräsident Jassir Arafat.

Am Samstag waren im Gazastreifen drei Palästinenser, unter ihnen ein neunjähriger Junge, getötet worden. Das Kind sei in der Nähe der elterlichen Wohnung von Maschinengewehrfeuer getroffen worden, teilten Krankenhausmitarbeiter und Sicherheitskräfte mit.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%