Alan Krueger
Neuer Arbeitsmarktexperte für Obama

Vor dem Hintergrund anhaltend hoher Arbeitslosigkeit hat sich US-Präsident Barack Obama einen ausgewiesenen Arbeitsmarktexperten in seine Administration geholt.
  • 0

WashingtonKünftig soll der Princeton-Professor Alan Krueger neuer Vorsitzender der Wirtschaftsberater im Weißen Haus werden. Wenn Krueger vom Senat bestätigt wird, würde der 50-Jährige damit Austan Goolsbee nachfolgen, der im Sommer sein Amt abgegeben und an die Universität Chicago zurück gekehrt war. 

Krueger selbst ist kein Unbekannter in der Regierung Obama. 2009 und 2010 war er Staatssekretär im Finanzministerium und dort zuständig für die Wirtschaftspolitik. Bereits früher war Krueger zwischen dem akademischen Feld und der praktischen Politik hin- und hergewechselt. Unter Präsident Bill Clinton war Krueger in den 90er Jahren Chefökonom im Arbeitsministerium.

Als Arbeitsmarktexperte hat er sich vor allem mit der Frage beschäftigt, welche Faktoren für die Schaffung neuer Arbeitsplätze ausschlaggebend sind. In einer Studie hat er festgestellt, dass Mindestlöhne das Wachstum von Arbeitsplätzen nicht behindern. Im Finanzministerium analysierte Krueger, in welchem Ausmaß Steuererleichterungen tatsächlich für neue Jobs sorgen.

Martin Feldstein, Wirtschaftszar im Weißen Haus unter Ronald Reagan, lobte Krueger als hervorragende Wahl. „Durch seine Erfahrungen im Finanzministerium ist er sofort einsatzbereit“, sagte Feldstein dem „Wall Street Journal“. „Er ist ein Experte und ich hoffe, der Präsident hört auf ihn“.

 

Markus Ziener ist Korrespondent in Washington.
Markus Ziener
Handelsblatt / Korrespondent

Kommentare zu " Alan Krueger: Neuer Arbeitsmarktexperte für Obama"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%