Albaniens Ministerpräsident
Unabhängigkeit des Kosovos gefordert

Für eine Unabhängigkeit der serbischen Provinz Kosovo hat sich am Dienstag Albaniens Ministerpräsident Sali Berisha vor dem Europarat stark gemacht.

HB STRASSBURG/LEVI. „Wir denken, dass der endgültige Status des Kosovo den Wunsch der Menschen nach Unabhängigkeit berücksichtigen sollte“, sagte Berisha am Dienstag in Straßburg. Eine Loslösung von Serbien sei entscheidend für die wirtschaftliche Entwicklung der Provinz und für die Stabilität in der ganzen Region.

Die Bevölkerung im Kosovo besteht zu 90 Prozent aus Albanern. Serben und Kosovo-Albaner führen seit Februar Gespräche über die Zukunft der Provinz. Eine Unabhängigkeit lehnt Serbien strikt ab. Es wird erwartet, dass die Vereinten Nationen (Uno) in den kommenden Monaten über eine Art überwachter Unabhängigkeit für das Kosovo entscheidet, sieben Jahre nachdem die Nato Serbien die Kontrolle über das Gebiet abgerungen hatte.

UN-Vermittler Martti Ahtisaari dürfte im November einen Lösungsvorschlag vorlegen. Der frühere finnische Präsident informierte am späten Montagabend die Verteidigungsminister der Europäischen Union (EU) über den Stand der Serbien-Kosovo-Gespräche, sagte aber nach Angaben von Beobachtern nichts zum weiteren Zeitplan. Ein EU-Diplomat erklärte am Dienstag, die EU werde womöglich bis zu 1000 Polizisten, Richter und weitere Vollzugsbeamte in den Kosovo schicken, wenn der Status der Provinz klar sei. Die EU würde damit den Polizei-Einsatz von den Uno übernehmen. „Es wird eine große Mission. Die Einsatzkräfte werden bewaffnet sein und die Befugnis für Verhaftungen haben“, sagte der Diplomat.

Pläne, die 17 500 Mann starke Nato-Truppe im Kosovo zu übernehmen, hat die EU bislang nicht.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%