Allein in Deutschland
NSA schnüffelt in 60 Millionen Daten täglich

Wanzen in EU-Büros, die Erfassung von bis zu 60 Millionen Telefondaten täglich allein in Deutschland: Der US-Geheimdienst NSA spioniert viel umfangreicher als bislang angenommen. Deutschland sieht er als „Angriffsziel“.
  • 40

BerlinDie Überwachung Deutschlands durch den US-amerikanischen Geheimdienst NSA ist offenbar viel umfangreicher als bislang angenommen. Geheime Dokumente der NSA, die „Der Spiegel“ einsehen konnte, offenbaren nach Angaben des Nachrichtenmagazins, dass die NSA systematisch einen Großteil der Telefon- und Internetverbindungsdaten kontrolliert und speichert. Laut einer internen Statistik des Geheimdienstes würden in der Bundesrepublik monatlich rund eine halbe Milliarde Kommunikationsverbindungen überwacht. Darunter versteht die NSA sowohl Telefonate als auch Mails, SMS oder Chat-Beiträge. Die NSA sei in Deutschland damit so aktiv wie in keinem anderen Land der Europäischen Union.

Gespeichert würden in Fort Meade, dem Hauptquartier der Organisation, die Metadaten, also wann welcher Anschluss mit welchem Anschluss verbunden war. Die Statistik, die der „Spiegel“ eingesehen hat, weist für normale Tage bis zu 20 Millionen Telefonverbindungen und um die zehn Millionen Internetdatensätze aus. An Heiligabend 2012 hätten die Amerikaner rund 13 Millionen Telefonverbindungen und halb so viele Daten von Internetverbindungen überprüft und gespeichert. An Spitzentagen wie dem 7. Januar 2013 habe der Geheimdienst bei rund 60 Millionen Telefonverbindungen spioniert. Zum Vergleich: Für Frankreich hätten die Amerikaner im selben Zeitraum täglich im Durchschnitt gut zwei Millionen Verbindungsdaten verzeichnet.

Aus einer vertraulichen Klassifizierung gehe hervor, dass die NSA die Bundesrepublik zwar als Partner, zugleich aber auch als Angriffsziel betrachte. Demnach gehöre Deutschland zu den sogenannten Partnern dritter Klasse. Ausdrücklich ausgenommen von Spionageattacken seien nur Kanada, Australien, Großbritannien und Neuseeland, die als zweite Kategorie geführt würden. „Wir können die Signale der meisten ausländischen Partner dritter Klasse angreifen - und tun dies auch“, brüste sich die NSA in einer Präsentation, die der „Spiegel“ eingesehen hat.

Nach den geheimen NSA-Unterlagen nehme Frankfurt im weltumspannenden Netz eine wichtige Rolle ein: Die Stadt sei als Basis in Deutschland aufgeführt.

Erst am Samstag war bekannt geworden, dass die NSA offenbar gezielt die Europäische Union ausspioniert. Dies gehe aus geheimen Dokumenten hervor, die der Informant Edward Snowden mitgenommen habe und die der „Spiegel“ teilweise einsehen konnte, hatte das Magazin berichtet. Ein Papier der NSA vom September 2010 beschreibe dies genau.

Demnach habe der Geheimdienst die diplomatische Vertretung der EU in Washington sowie bei den Vereinten Nationen in New York mit Wanzen versehen und das interne Computernetzwerk infiltriert. Somit hätten die Amerikaner Besprechungen abhören und Dokumente sowie Mails auf den Computern lesen können. In dem NSA-Dokument würden die Europäer ausdrücklich als „Angriffsziel“ benannt.

Seite 1:

NSA schnüffelt in 60 Millionen Daten täglich

Seite 2:

EU-Politiker empört

Kommentare zu " Allein in Deutschland: NSA schnüffelt in 60 Millionen Daten täglich"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • USA = Demokratie?

    Wie kann man in einer Gesellschaft in der private Bankenkartelle bzw. deren Eigentümer das Geldmonopol haben und Geld ( per Kredit ) aus dem nichts schaffen und damit die ganze Menschheit verschulden/versklaven, von einer Demokratie sprechen?

    Präsident Kennedy unterzeichnete am 4. Juni 1963 ein präsidiales Dokument die"executive order number 11110". Dieser präsidiale Beschluss ermächtigte den Präsidenten der Vereinigten Staaten, die Herstellung von Geld wieder in die Gewalt des Staates zurückzubringen!
    Weg vom Schuldgeld der privaten FED die damit die ganze Welt verschuldet/versklavt!

    Kongressdokumente, die erst kürzlich ans Tageslicht gekommen sind, beweisen, dass Präsident Kennedy sogar schon damit begonnen hatte, das neue Staatsgeld unter der Bezeichnung "United States Notes" drucken zu lassen und in Umlauf zu bringen. Immerhin 4 Milliarden Dollar sind noch zu seinen Lebzeiten der Geldzirkulation zugeführt worden.

    Als Kennedy 5 Monate nach der Einführung ermordet wurde, wurden die neuen Staats-Dollar-Scheine unmittelbar nach dem Attentat von den zwölf Privatbanken, aus denen sich die private Notenbank FED zusammensetzt, eingesammelt und vernichtet.

    Heute gibt es nur noch private FED-Schuld-Dollar.

    Das amerikanische Volk und die übrige Welt erfuhren nichts davon.

    Warum erfahren wir in den Systemmedien nie etwas über das "Schuldgeldsystem" der internationalen Bankster?

    Wer steht hinter den Systemmedien?

  • GUTEN ABEND
    ALS ERSTES GRÜSSE ICH DIE STAATLICHE GEHEIMPOLIZEI IN ALLER WELT RECHT HERZLICH UND WÜNSCHE NOCH EINEN SCHÖNEN SONNTAG

  • Bleiben sie doch mal auf dem Teppich , die USA dokumentiert also jeden Monat ca eine halbe Milliarden Daten , das haben sie aber auch schon gemacht , als sie dachten das Deutschland eine Insel ist .
    Nun ist aber auch China , Russland , Kanada, GB, Frankreich ,Israel , Iran, Korea , die Saudis ....... und ..und .. und an diesen Informationen Interessiert , die einen Wollen Technologie , die andern Reise vorhaben , wieder andere sind an ihrer Politischen Orientierung interessiert ....

    Sie und Sie ---sie auch -- ich sowieso, haben eine (oder mehrere ) Elektronische "Akten"
    Nur weil sie zb. in der Entwicklungsabteilung einer großen Firma arbeiten , weil sie morgen nach Kansas fliegen , weil sie kurzzeitig in China was arbeiten müssen oder weil sie bei einer anti Russland Demo gesehen wurden ...

    Das gab es schon immer , das wissen und das wussten sie . sich heute darüber aufzuregen nur weil da einer was veröffentlicht hat, was er nicht durfte ist heuchlerisch .

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%