Allein in Deutschland

NSA schnüffelt in 60 Millionen Daten täglich

Wanzen in EU-Büros, die Erfassung von bis zu 60 Millionen Telefondaten täglich allein in Deutschland: Der US-Geheimdienst NSA spioniert viel umfangreicher als bislang angenommen. Deutschland sieht er als „Angriffsziel“.
40 Kommentare
Fort Meade, Maryland, USA: Die Zentrale der National Security Agency. Quelle: dpa

Fort Meade, Maryland, USA: Die Zentrale der National Security Agency.

(Foto: dpa)

BerlinDie Überwachung Deutschlands durch den US-amerikanischen Geheimdienst NSA ist offenbar viel umfangreicher als bislang angenommen. Geheime Dokumente der NSA, die „Der Spiegel“ einsehen konnte, offenbaren nach Angaben des Nachrichtenmagazins, dass die NSA systematisch einen Großteil der Telefon- und Internetverbindungsdaten kontrolliert und speichert. Laut einer internen Statistik des Geheimdienstes würden in der Bundesrepublik monatlich rund eine halbe Milliarde Kommunikationsverbindungen überwacht. Darunter versteht die NSA sowohl Telefonate als auch Mails, SMS oder Chat-Beiträge. Die NSA sei in Deutschland damit so aktiv wie in keinem anderen Land der Europäischen Union.

Gespeichert würden in Fort Meade, dem Hauptquartier der Organisation, die Metadaten, also wann welcher Anschluss mit welchem Anschluss verbunden war. Die Statistik, die der „Spiegel“ eingesehen hat, weist für normale Tage bis zu 20 Millionen Telefonverbindungen und um die zehn Millionen Internetdatensätze aus. An Heiligabend 2012 hätten die Amerikaner rund 13 Millionen Telefonverbindungen und halb so viele Daten von Internetverbindungen überprüft und gespeichert. An Spitzentagen wie dem 7. Januar 2013 habe der Geheimdienst bei rund 60 Millionen Telefonverbindungen spioniert. Zum Vergleich: Für Frankreich hätten die Amerikaner im selben Zeitraum täglich im Durchschnitt gut zwei Millionen Verbindungsdaten verzeichnet.

Aus einer vertraulichen Klassifizierung gehe hervor, dass die NSA die Bundesrepublik zwar als Partner, zugleich aber auch als Angriffsziel betrachte. Demnach gehöre Deutschland zu den sogenannten Partnern dritter Klasse. Ausdrücklich ausgenommen von Spionageattacken seien nur Kanada, Australien, Großbritannien und Neuseeland, die als zweite Kategorie geführt würden. „Wir können die Signale der meisten ausländischen Partner dritter Klasse angreifen - und tun dies auch“, brüste sich die NSA in einer Präsentation, die der „Spiegel“ eingesehen hat.

Nach den geheimen NSA-Unterlagen nehme Frankfurt im weltumspannenden Netz eine wichtige Rolle ein: Die Stadt sei als Basis in Deutschland aufgeführt.

Erst am Samstag war bekannt geworden, dass die NSA offenbar gezielt die Europäische Union ausspioniert. Dies gehe aus geheimen Dokumenten hervor, die der Informant Edward Snowden mitgenommen habe und die der „Spiegel“ teilweise einsehen konnte, hatte das Magazin berichtet. Ein Papier der NSA vom September 2010 beschreibe dies genau.

Demnach habe der Geheimdienst die diplomatische Vertretung der EU in Washington sowie bei den Vereinten Nationen in New York mit Wanzen versehen und das interne Computernetzwerk infiltriert. Somit hätten die Amerikaner Besprechungen abhören und Dokumente sowie Mails auf den Computern lesen können. In dem NSA-Dokument würden die Europäer ausdrücklich als „Angriffsziel“ benannt.

EU-Politiker empört
Seite 12Alles auf einer Seite anzeigen

40 Kommentare zu "Allein in Deutschland: NSA schnüffelt in 60 Millionen Daten täglich"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • USA = Demokratie?

    Wie kann man in einer Gesellschaft in der private Bankenkartelle bzw. deren Eigentümer das Geldmonopol haben und Geld ( per Kredit ) aus dem nichts schaffen und damit die ganze Menschheit verschulden/versklaven, von einer Demokratie sprechen?

    Präsident Kennedy unterzeichnete am 4. Juni 1963 ein präsidiales Dokument die"executive order number 11110". Dieser präsidiale Beschluss ermächtigte den Präsidenten der Vereinigten Staaten, die Herstellung von Geld wieder in die Gewalt des Staates zurückzubringen!
    Weg vom Schuldgeld der privaten FED die damit die ganze Welt verschuldet/versklavt!

    Kongressdokumente, die erst kürzlich ans Tageslicht gekommen sind, beweisen, dass Präsident Kennedy sogar schon damit begonnen hatte, das neue Staatsgeld unter der Bezeichnung "United States Notes" drucken zu lassen und in Umlauf zu bringen. Immerhin 4 Milliarden Dollar sind noch zu seinen Lebzeiten der Geldzirkulation zugeführt worden.

    Als Kennedy 5 Monate nach der Einführung ermordet wurde, wurden die neuen Staats-Dollar-Scheine unmittelbar nach dem Attentat von den zwölf Privatbanken, aus denen sich die private Notenbank FED zusammensetzt, eingesammelt und vernichtet.

    Heute gibt es nur noch private FED-Schuld-Dollar.

    Das amerikanische Volk und die übrige Welt erfuhren nichts davon.

    Warum erfahren wir in den Systemmedien nie etwas über das "Schuldgeldsystem" der internationalen Bankster?

    Wer steht hinter den Systemmedien?

  • GUTEN ABEND
    ALS ERSTES GRÜSSE ICH DIE STAATLICHE GEHEIMPOLIZEI IN ALLER WELT RECHT HERZLICH UND WÜNSCHE NOCH EINEN SCHÖNEN SONNTAG

  • Bleiben sie doch mal auf dem Teppich , die USA dokumentiert also jeden Monat ca eine halbe Milliarden Daten , das haben sie aber auch schon gemacht , als sie dachten das Deutschland eine Insel ist .
    Nun ist aber auch China , Russland , Kanada, GB, Frankreich ,Israel , Iran, Korea , die Saudis ....... und ..und .. und an diesen Informationen Interessiert , die einen Wollen Technologie , die andern Reise vorhaben , wieder andere sind an ihrer Politischen Orientierung interessiert ....

    Sie und Sie ---sie auch -- ich sowieso, haben eine (oder mehrere ) Elektronische "Akten"
    Nur weil sie zb. in der Entwicklungsabteilung einer großen Firma arbeiten , weil sie morgen nach Kansas fliegen , weil sie kurzzeitig in China was arbeiten müssen oder weil sie bei einer anti Russland Demo gesehen wurden ...

    Das gab es schon immer , das wissen und das wussten sie . sich heute darüber aufzuregen nur weil da einer was veröffentlicht hat, was er nicht durfte ist heuchlerisch .

  • @ Haendle

    Zitat : So viel Wunder wie diese Partei vollbringen soll, dass kann nur noch ein fanatischer Glaube oder der Messias höchst selbst vollbringen

    - die Partei soll keine Wunder vollbringen, sondern die DILETTANTEN ersetzen, die uns mit Vollgas in die Armut stürzen :

    - Wirtschaftsminister Rößler......blinder Augenarzt
    - Entwicklungsminister Altmaier.....EEG-Dampfplauderer
    - Finanzminister Schäuble....Finanzgauner
    - Kanzlerin Merkel.....Quoten-Nudel aus Vorpommern
    - Arbeitsministerin von der Leine....AA-Märchendarstellerin
    - Außenminister Westerwelle....Dilettantismus in Vollendung
    - Gesundheitsminister Bahr....Lehrling bei der Pharmaindustrie
    - Familienministerin Schröder..... learning by doing

    usw.

    Da braucht es doch kein Wunder, um diesen Dreck von dem Steuertrog zu entfernen !

    Und so viel geballter Blödheit wie im Gruselkabinett der Zonenwachtel gibt es bei sämtlichen Alternativen zusammen nicht !

  • Dilling:
    1. Die erste Gegenleistung ist die, dass wir nicht um Geld betteln müssen.
    2. Wir haben weder Öl noch Rohstoffe UND leben momentan trotz Fehlens SEHR GUT.
    3. Währungspolitik war, ist und wird immer Sache eines Staates/Staatenverbundes bleiben. Falls Sie es noch nicht gemerkt haben: Es ist eine Illusion des kleinen Bürgers, dass er darauf einen Einfluss hat oder überhaupt haben könnte. Euro/USD/Yen/GdP sind verflochtene Währungen, die auch zusammen untergehen werden bzw. wiederauferstehen werden. Wem das nicht gefällt, der kann in Rubel, Rinmimbi anlegen.
    4. Außenpolitisch war D IMMER auf der Verliererseite, wenn es nicht in dem vorherrschenden Staatenbündnis eingegliedert ist. Das ist heute die WESTintegration und die EU.
    5. D ist nach wie vor ein außenpolitischer ZWERG außerhalb Europas. Das wird mit/ohne AfD Loser so bleiben.
    6. Wer will, kann momentan günstig sein "schlechtes" Geld in Gold tauschen. Er sollte sich dann aber, wenn seine Annahme, Gold würde ins Uferlose steigen, nicht eintritt, nicht über Manipulation beschweren. Wer im Markt das Sagen und das Geld hat bestimmt was läuft, er muss gar nicht manipulieren.
    7. Ohne die USA hätten wir eine totale OSTINTEGRATION bekommen, so wie die DDR, nur hätten wir später dann niemanden gefunden, der uns dann aus dem Schlamassel (Wirtschaftszusammenbruch) herausholt.
    Fazit: Die USA haben Stärken und Schwächen, momentan sind halt die Schwächen im Vordergrund. Während des kalten Krieges hat sich niemand in D beschwert über die geringen Rüstungsausgaben, die wir dank des Atomschutzschildes der USA (NICHT Frankreich!) hatten und konnten uns so unserem Wirtschaftswunder widmen.

  • QVicario
    So viel Wunder wie diese Partei vollbringen soll, dass kann nur noch ein fanatischer Glaube oder der Messias höchst selbst vollbringen, wobei ich weder dem einen, noch dem anderen eine realistische Chance einräume.

    Etwas weniger Fantastereien und dafür einen Hauch mehr Sinn für das Mögliche, wären durchaus angebracht.

  • Alles von der Hochfinanz bezahlte Schauspieler und der dumme Michel denkt noch immer er habe eine Wahl!

    Das Dumm-Deutsch-Volk hat immer noch nicht kapiert was der Plan der Weltverschwörer (Zionisten!) ist:
    Enteignung-Entmündigung-Versklavung!
    Und die amtierenden bzw. eingesetzten Regierungen sind nur die wohlwollenden Lakeien dazu!

    Das Ziel ist ein neues Sklavenvolk! Dazu trägt ja schon jeder 2 sein "Abhör-und Kontrollgerät" (Smartphone!) mit sich herum!

    Der nächste Schritt ist die komplette Abschaffung von Bargeld!
    Ist ja wohl auch klar das gerade Deutschland von der NSA (Privatagenten der Zionisten!) aufs Korn genommen wird!

  • Zitat : NSA schnüffelt in 60 Millionen Daten täglich

    - und als Dank dafür haben wir gesehen, wie die zwei NEU-Deutsche, Zonenwachtel und Gauckler, sich in Extase vor dem "Yes, we Scan" gewälzt und ihm die Bühne unserer Hauptstadt geboten haben !

    Die Amis brauchen doch nicht zu schnüffel.....die sind in Deutschland stationiert und besetzen unser Land alleine mit dem dämlichen Spruch
    ihres früheren Vorturners " Ich bin ein Berliner"....!

    Für diesen Spruch kriechen unsere Politganoven den bescheuerten Amis in den H********* ! Insbesondere das blöde Ossi-Politgesindel, das dachte sie wären nach Abzug der Russen plötzlich "FREI"..!

    Wir haben die Kloake EU, in der Briten ( Brüder und Schwestern der Amis ) überall mit am Tisch sitzen.....was brauchen die Amis da noch zu schnüffeln...? Gar NICHTS !
    Die Bekloppten in Brüssel sind denen doch bekannt......wer diese sind und was die können..!

    Was die Amis aber schnüffeln, das ist unsere Industrie, Forschung und Entwicklung.

    Und mit diesem Gesindel will die EU eine Freihandelszone errichten...?

    Das Politgesocks muss im September abgewählt werden, die ruinieren unser Land endgültig !

    ALTERNATIV wählen !

  • @Fat_bob_ger
    Wie Sie das so beschreiben könnte man den Trugschluss erliegen Exportweltmeister zu sein und einen Handelsüberschuss zu erzielen wäre ein erstrebenswertes Ziel? Wenn sie das so sehen sollten dann stellen sie sich mal die Frage was wir als Gegenleistung für unseren Überschuss bekommen? Sachwerte können es nicht sein, dann denn würde man bekanntlich von einer ausgeglichenen Handelsbilanz sprechen, was übrigens in der Tat anzustreben wäre. Wir bekommen im übertragenen Sinn Schuldscheine dafür und was die im Zweifelsfall wert sind, überlasse ich ihrer Fantasie.

  • "PRISM und TEMPORA dienen der Wirtschaftsspionage"

    Das ist ganz sicher ein wesentlicher Teil. Ich kann nur jedem raten, mal die (öffentlichen) Vorträge des bayerischen Verfassungsschutzes zu besuchen. Ihr werdet eueren Ohren nicht trauen, was es da schon für Vorfälle hochgekommen gab, das allermeiste kommt aber aus verschiedenen Gründen die an die Öffentlichkeit !

    Gerade der deutsche Mittelstand ist hier Innovationstreiber und hilfloses Opfer gleichzeitig. So mancher hat sich hinterher gewundert, wie das nur sein kann, dass seine weltweit einmalige und brandneue Erfindungen, die er mit horrenden Kosten auf den Weg gebracht hat, auf einmal kurz vorher in den USA patentiert wurden (oder von einem chinesischen Mitbewerber ganz schnell auf den Markt geworfen)

Alle Kommentare lesen
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%