Allianz-Chefökonom Heise
Klimakollaps könnte Finanzkrise übertreffen

Countdown für Kopenhagen: 20 Tage vor Beginn des Weltklimagipfels in der dänischen Hauptstadt werden die Rufe nach konkreten Zusagen lauter. US-Präsident Obama kündigte in Peking an, die USA strebten in Kopenhagen ein Abkommen mit „sofortiger Wirkung“ an. Und auch die deutsche Industrie macht Druck. Zurecht, wie Allianz-Chefökonom Heise meint. Immerhin droht eine gewaltige Klimakrise mit immensen Kosten.
  • 2

DÜSSELDORF. Derzeit sei zwar der Fokus der Politik zu Recht noch auf die Bewältigung der Wirtschafts- und Finanzkrise gerichtet, sagte der Chefvolkswirt der Allianz, Michael Heise, am Dienstag im Gespräch mit Handelsblatt Online. „Dies darf aber nicht den Blick dafür verstellen, dass durch den globalen Klimawandel eine Krise noch viel größeren Ausmaßes droht, wenn man nichts dagegen tut.“ Andere Vokswirte warnten bei Handelsblatt Online ebenfalls vor den ökonomischen Folgen des Klimawandels. „Der Klimawandel kann global enorme volkswirtschaftliche Schäden verursachen und somit ähnlich hohe negativen Folgewirkungen verursachen kann wie die Weltwirtschaftskrise“, sagte die Leiterin der Abteilung Energie, Verkehr, Umwelt beim Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung (DIW). Der Klimagipfel in Kopenhagen sei daher „das wichtigste Treffen für den Klimaschutz aller Zeiten“, betonte sie.

US-Präsident Barack Obama will in Kopenhagen ein Abkommen mit „sofortiger Wirkung“ erreichen, wie er bei seinem Peking-Besuch sagte. Einen Durchbruch im Klimaschutz erzielten die beiden größten Klimasünder, China und die USA, allerdings nicht. Die dänischen Gipfelgastgeber appellierten an die Industrieländer, sich auf konkrete Klimaschutzziele festzulegen.

Deutschland kämpft nach Angaben von Bundeskanzlerin Angela Merkel weiter für anspruchsvolle Klimaschutzziele in der Welt. Das werde die Bundesregierung beim Weltklimagipfel (7. - 18. Dezember) deutlich machen, sagte Merkel am Dienstag vor einer Klausursitzung des Kabinetts. „Wir müssen alles tun, dass es schnell zu einem verbindlichen Abkommen kommt.“ Auch wenn ein Durchbruch in Kopenhagen nicht gelingen sollte: „So darf das nicht auf den St. Nimmerleinstag verschoben werden“, mahnte Merkel, die am Vortag bekanntgegeben hatte, dass sie persönlich nach Kopenhagen reist.

Auch die deutsche Industrie dringt auf einen vollen Erfolg der internationalen Klimaschutz-Verhandlungen in Kopenhagen und nicht erst im Jahr 2010. Sie will damit dem Klima dienen und zugleich international gute Geschäfte machen. „Für die deutsche Industrie ist eine verbindliche Vereinbarung sehr wichtig“, appellierte der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) in einer Erklärung an die Staatengemeinschaft. „Wir brauchen Investitions- und Planungssicherheit für weltweite Investitionen in klimaschonende Technologien“, betonte BDI-Präsident Hans-Peter Keitel auf einer Klimatagung in Berlin. „Klimaschutz und Wachstum sind zwei Seiten einer Medaille.“ Siemens-Vorstandschef Peter Löscher warnte die deutsche Verhandlungsdelegation davor, den technologischen Vorsprung Deutschlands zu verspielen. „Der Wettbewerb wird härter, und diesen Wettbewerb wollen wir gewinnen“, sagte Löscher.

Führende Unternehmensvertreter aus allen Industriezweigen stellten den „Berliner Appell“ der BDI-Initiative „Wirtschaft für Klimaschutz“ vor. „Die Unternehmen brauchen gleiche Wettbewerbsbedingungen weltweit“, heißt es darin. „Einseitige Belastungen helfen dem Klima nicht, sondern kosten Investitionen, Innovationen und Arbeitsplätze.“ Dazu Keitel: „Daher sind absolute und vergleichbare (CO2-) Reduktionsziele für die Industrieländer und angemessene Emissionsgrenzen für Entwicklungsländer so wichtig.“

Seite 1:

Klimakollaps könnte Finanzkrise übertreffen

Seite 2:

Seite 3:

Kommentare zu " Allianz-Chefökonom Heise: Klimakollaps könnte Finanzkrise übertreffen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.


  • Letzte Chanche für unseren Planeten.

    KLiMAALARM!

    „Ein Misserfolg wäre ein ziemlich dramatisches Signal.“

    Genau Erkannt von Dr. Angela Merkel.

    Die Folgen wären:

    Extreme Trockenheit und steigende Wassermangel auf unseren Planeten lassen die Gefahr von Waldbränden steigen. Neben weiteren Teilen der USA besonders bedroht: die leicht entzündlichen Kiefernwälder in Deutschland.

    Das Wetter wird krasser:

    Superblitze,Hitzewellen,Chaos Regen: Das Wetter wir überall auf der Welt immer extremer. Selbst die Jahreszeiten verschieben sich: Frühling und Winter beginnen heute früher als vor 30 Jahren.

    Killer Stürme:

    Der Klimawandel verstärkt die Hurikan-Gewalten.Den je mehr Wärme ein Wirbelsturm bekommt desto mehr Energie hat er, seine volle Kraft zu entfalten. Schon heute erreichen Hurrikans Windgeschwindigkeiten bis über 250 Stundenkilometer.

    Viele Tiere sterben aus:

    Die globale Erwärmung bedroht eine Million Tier- und Planzenarten.besonders gefährdet: der EiSbÄR(25000 Exemplare).in den nächsten 20 Jahren könnte der König der Kälte für immer verschwunden sein.

    Extreme Hitze und Dürre:

    Temperaturen von mehr als 45°, kaum Trinkwasser, massive Ernteausfälle: Die Klimakatstrophe trifft die Ärmsten der Armen am heftigsten. besonders die die Menschen in Afrika leiden unter der globalen Erwärmung.

    Vernichtung des Regenwaldes:

    Es ist die größte Zerstörungsaktion der Welt unfassbar: Alle zehn Sekunden wird in indonesien, auf borneo oder in Südamerika eine Fläche so groß wie ein Fußballfeld vernichtet.

    immer mehr Klimaflüchtlinge:

    in den nächsten Jahren Milliarden(!) Menschen vor Hitze, Stürmen und Flutwellen fliehen und in gemäßigten Klimazonen drängen-also auch zu uns. Aber wie sollen wir diese Menschenmassen aufnehmen? Chaos droht!

    Städte werden überflutet:

    Die Gefahr sintflutartiger Regenfälle steigt Flüsse treten über Ufer und überschwemmen ganze Städte. Allein bangladesch/Süd Asien wurde in vergangen 40 Jahren von 30 Flutkatastrophen heimgesucht(!).

    Gletscher schmelzen:

    Die Eispanzer der berge schmelzen jährlich um 70 Zentimeter. in 50 Jahren werden mehr als die Hälfte aller Gletscher(60 Prozent) auf der Nordhalbkugel komplett verschwunden sein.

    Dauerfrost-boden Tauen auf:

    Zum ersten Mal seit den letzten Eiszeit vor 11.000 Jahren taut der sibirische Dauerfrostboden auf.Folge:Milliarden Tonnen der darin gebundenen Treibhausgase entweichen in der Atmosphäre und heizen den Klimawandel an.

    DiE ERDERWÄRMUNG:

    Die Erde hat Fieber. ihr wird immer heißer. in den vergangenen 100 Jahren hat sich unser Planet durchnittlich um 0,8° Grad erwärmt.

    NOCH EiN GRAD MEHR- und die KLiMAKATHARTOPHE ist NiCHT MEHR ZU STOPPEN!

    Mfg

  • Klimakollaps könnte Finanzkrise übertreffen-
    da könnten sie recht haben. Aber, wer macht das Klima?
    Wer hat es denn vor tausenden von Jahren gemacht?
    Darauf hat keiner eine Antwort.
    Das Klima können wir nicht "machen" .
    Es ist eine Angst die da geschürt wird.
    Noch schlimmer ist aber, den Menschen zu suggerieren, wenn sie nur genug zahlen, dann kann man per Gesetz die Co2 Emissionen regeln und damit das Klima bestimmen.
    Damit wiegen wir uns in einer Sicherheit, die es nicht gibt, weil wir es nicht "Machen" können.
    Der Klimawandel komnmt, mit oder ohne uns, früher oder später, genau wie vor hundertausenden von Jahren immer wieder. Es ist das Gesetz der natur, der Kreislauf der Natur , mit all den Kräften die da einwirken. Wir sollten uns besser darauf einstellen, Vorsorge treffen, denn ändern werden wir es nicht. Das ist die menschliche Vermessenheit, die menschliche Hypris zu glauben, in das Geschehen der Natur, in die Abläufe der Klimaentwicklung eingreifen zu können. Das wird wo anders gemacht. Es ist für mich ein Witz zu sagen: bis zum Tag x- 2020 oder wann auch immer, wollen wir 2 Grad weniger Erwärmung haben. Wollen kann man viel, aber können, das ist was anderes.
    Na dann schicken sie mal schon einen bestellung in das Universum los. Klima kann man nicht kaufen, nicht bestimmen, nicht verordnen.
    Was jetzt gemacht wird, erwärmt aber sicher auch die Herzen der Zertifikatemanager, sowie Al Gore und Co. Sie verdienen damit Milliarden- mit der Angstmache der Menschen. Und alle machen mit.
    Viele wider besseres Wissen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%