Alternativplan für Abzug - US-Besuch abgesagt
Schwere Niederlage für Scharon

Der israelische Ministerpräsident Ariel Scharon sagte am Sonntag eine für den 17. Mai geplante Reise in die USA ab, um sich auf den innenpolitischen Konflikt um seinen Plan eines Rückzugs aus dem Gaza-Streifen zu konzentrieren.

HB JERUSALEM. Scharon will seine schwere Niederlage im Streit um eine Räumung der jüdischen Siedlungen mit einem Alternativplan überwinden. Bis Ende Mai werde er dem Kabinett neue Vorschläge vorlegen, berichteten israelische Medien am Sonntag aus einer Regierungssitzung.

Unterdessen ist zwischen der Palästinenserführung und den USA ein Streit über den Fahrplan im Nahost-Friedensprozess entbrannt. US-Präsident Bush bezeichnete die Gründung eines Palästinenserstaates schon im kommenden Jahr als „unrealistisch“. Die Palästinenserführung widersprach energisch und verwies auf den Friedensplan („Road Map“) von UN, EU, der USA und Russlands. Bush sagte der ägyptischen Tageszeitung „Al-Ahram“: „Der Fahrplan, 2005 einen Palästinenserstaat zu bilden, ist nicht mehr so realistisch wie noch vor zwei Jahren.“ Palästinenserpräsident Jassir Arafat entgegnete, der Termin bleibe „mehr als realistisch“. Die Gründung des Staates dürfe nicht verschoben werden, sagte Ministerpräsident Ahmed Kureia.

Bush hatte den einseitigen Abzugsplan Scharons, der Evakuierungen im Gazastreifen mit einem Ausbau großer Siedlungen im Westjordanland verknüpft, unterstützt. Nach Scharons Niederlage hatte Bush seine Position aber relativiert. „In drei Wochen ist mein Plan fertig. Und dann werden ich ihn der Regierung vorlegen“, wurde Scharon am Sonntag zitiert. Ultra-rechte Minister stürmten wütend aus der Sitzung.

Israelische Soldaten töteten im Gazastreifens einen bewaffneten Palästinenser. Ein zweiter Mann sei angeschossen worden, berichteten israelische Medien. Beide Palästinenser wurden in Sperrgebieten entdeckt. In der Stadt Rafah an der Grenze zu Ägypten fanden Soldaten einen weiteren Tunnel, der von Waffenschmugglern gebaut wird.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%