Am Rande der UN-Vollversammlung
Bush und Chirac beraten über den Irak

In der kommenden Woche beraten US-Präsident George W. Bush und Frankreichs Präsident Chirac erstmals seit vier Monaten wieder persönlich über Fragen der Außenpolitik. Unter anderem geht es um den Irak.

HB PARIS. Wie das Pariser Präsidialamt am Freitag bekannt gab, sollen die beiden Staatschefs dazu am Rande der UN-Vollversammlung am Dienstag zusammentreffen. Es wird ihr erstes Vier-Augen-Gespräch seit dem G-8-Gipfel im französischen Evian Anfang Juni.

Bei dem auf knapp eine Stunde angesetzten Treffen sollen auch die Verschlechterung der Lage im Nahen Osten, der Streit um Irans Atomprogramm und Afghanistan besprochen werden. Für kommenden Mittwoch, also einen Tag später, ist in New York auch ein Treffen zwischen Bush und Bundeskanzler Gerhard Schröder vorgesehen. Schröder und Bush haben sich seit rund 15 Monaten nicht mehr zu einem bilateralen Austausch getroffen, nachdem es zu erheblichen Meinungsverschiedenheiten wegen des Irak-Kriegs gekommen war.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%