Amerikanische und irakische Soldaten dringen in den Süden Falludschas vor
Zarqawi ruft zum Durchhalten in Falludscha auf

Während die US-Armee immer weiter nach Falludscha vordringt, hat Terroristenführer Zarqawi die Aufständischen zum Durchhalten aufgefordert. Er sehe den Sieg «am Horizont».

HB BERLIN. Der jordanische Terrorverdächtige Abu Mussab al Zarqawi hat die Aufständischen in der umkämpften irakischen Stadt Falludscha zum Durchhalten aufgerufen. Der Sieg sei nahe, heißt es in dem Tondokument, das am Freitag im Internet erschien und Zwarqawi zugesprochen wurde. «Ihr Kämpfer des Islams in Falludscha, gelobt sei euer Heiliger Krieg», sagte die Stimme, die sich selbst als der Jordanier zu erkennen gab. Zeichen des Sieges seien «schon am Horizont» zu sehen.

Zarqawi bezeichnete in der Internetbotschaft die Aufständischen als «Helden des Islam». Er warf Kurden und Schiiten vor, sie hätten im Dienste der irakischen Streitkräfte «ihre Religion verkauft». Außerdem, so der Vorwurf, sei der Sturm auf Falludscha von Großayatollah Ali al Husseini al Sistani gebilligt worden. Zarqawi nannte Sistani einen «Imam der Ungläubigen».

Der höchste schiitische Geistliche hat sich bislang nicht öffentlich zu den Kämpfen in Falludscha geäußert, was zahlreiche radikale Sunniten verärgerte. Sie hatten von Sistani verlangt, dass er die US-Offensive verurteilen solle. US-amerikanische und irakische Soldaten rückten am Freitag bis in den Süden von Falludscha vor.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%