Analysten bewerten Ernennung positiv
US-Bürger wird neuer Yukos-Chef

Nach dem Rücktritt des inhaftierten Yukos-Chefs Michail Chodorkowski ist der Ölmanager und US-Bürger Simon Kukes Kukes zum neuen Vorstandsvorsitzenden des fusionierten Ölkonzerns Yukos-Sibneft nominiert worden.

HB MOSKAU. „Wir planen keine Änderungen im Verhalten des Unternehmens, denn das Unternehmen entwickelt sich normal“, sagte Kukes am Dienstag. „Alles ist intakt und wir haben eine starke Mannschaft“. Der russische Präsident Wladimir Putin bemühte sich am Dienstag unterdessen erneut, Sorgen über einen Eingriff des Staates in die Marktwirtschaft zu zerstreuen.

Der in Russland geborene Kukes war bislang Vorsitzender des Yukos-Direktoriums und war früher Chef der russischen Ölfirma TNK, die heute Teil eines Gemeinschaftsunternehmens mit dem britischen Ölkonzern BP ist. Der wegen des Vorwurfs der Steuerhinterziehung und Betrugs inhaftierte Chodorkowski war am Montag überraschend zurückgetreten. Er begründete dies damit, den Konzern aus der Schusslinie der Ermittlungen nehmen zu wollen.

Analysten äußerten sich positiv über die Ernennung Kukes'. „Die Ernennung Kukes' zum Konzernchef vor allem mit Blick auf die Integrität und eine guten Management positiv“, sagte Walerj Nesterow von Troika Dialog. „Es ist gut für das Unternehmen.“

Putin versuchte erneut Ängste vor einem größeren Eingriff des Staates in die Wirtschaftbelangezu begegnen. „Auch in den Vereinigten Staaten sind in den vergangenen beiden Jahren zahlreiche Konzernbosse vor Gericht gebracht worden“, sagte Putin in einem Interview der italienischen Zeitung „Corriere della Sera“. „Aber nichts außergewöhnliches ist passiert und niemand hat die Herrschaft des Gesetzes in Frage gestellt. Für uns ist das auch nichts ungewöhnliches.

Im Zuge der Ermittlungen hatte die Staatsanwaltschaft nach der Festnahme Chodorkowski am 25. Oktober auch einen Großteil der Yukos-Aktien beschlagnahmt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%