Angeblich geplanter Anschlag auf U-Bahn
Terrorverdächtige in New York festgenommen

Im Zusammenhang mit einem angeblich geplanten Anschlag auf die New Yorker U-Bahn sind zwei Männer verhaftet worden. Die Verdächtigen gehören laut Agenturberichten nicht zu Al Qaeda.

HB BERLIN. Die New Yorker Polizei hat möglicherweise einen Terroranschlag auf die U-Bahn in der Stadtmitte Manhattans verhindert. Die Nachrichtenagentur AP berichtet am Samstag von zwei Festnahmen. Die in Gewahrsam genommenen Männer sollen demnach in entsprechende Pläne verwickelt sein.

Einer der beiden Verdächtigen stehe in Verbindung mit einer terroristischen Vereinigung, sagten zwei nicht näher genannte Ermittler der AP. Sie vertraten demnach die Auffassung, dass keiner der beiden Kontakte zu Al Qaeda unterhalte.

Nach Einschätzung der Ermittler planten die Männer einen Anschlag auf die U-Bahn an der 34. Straße «völlig selbstständig». Es gebe jedoch keinen Beweis dafür, dass die Verdächtigen vorgehabt hätten, damit den Wahlparteitag der Republikaner, der nur einen Block weiter stattfinden werde, zu stören, hieß es.

Den Angaben zufolge versuchten die Männer erfolglos in den Besitz von Sprengstoff zu kommen, um die Station zu bombardieren. Es habe zudem auch keinen genauen Zeitpunkt für den Anschlag gegeben, wie zuvor der Sender WNBC berichtet hatte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%