Angeblich vier Tote
Damaskus von Terror erschüttert

Mehrere Explosionen und heftige Schusswechsel haben am Dienstag die syrische Hauptstadt Damaskus erschüttert. Nach Angaben aus syrischen Sicherheitskreisen wurden bei dem Angriff einer „terroristischen Gruppe“ insgesamt vier Menschen getötet.

HB DAMASKUS/LONDON. Nach Angaben aus dem syrischen Innenministerium explodierte am Dienstagabend in einem Diplomatenviertel eine Autobombe vor einem leer stehenden UN-Gebäude. Anschließend lieferte sich die Polizei mit vier schwerbewaffnete Männern ein einstündiges Feuergefecht. Dabei seien zwei der mutmaßlichen Terroristen, ein Polizeibeamter sowie eine Passantin ums Leben gekommen. Die Hintergründe lagen am Mittwoch weiter im Dunkeln.

Die erste Explosion ereignete sich nach Angaben von Augenzeugen zwischen 19.00 und 19.30 Uhr Ortszeit. Nach Angaben der Sicherheitskräfte warfen die Angreifer auch Handgranaten auf die Polizisten. Ein in Damaskus lebender Amerikaner berichtete in einer E-Mail an den britschen Sender BBC von mindestens einem Dutzend Explosionen. Die beiden überlebenden mutmaßlichen Terroristen seien verletzt festgenommen worden. Die Ermittlungen dauerten an.

Nach syrischen Medienberichten hoben die Sicherheitskräfte in Chan el Scheich, rund 30 Kilometer süd-westlich von Damaskus, ein Waffenversteck aus, dass sie der mutmaßlichen Terrorgruppe zuordneten. Das Fernsehen zeigte zahlreiche Waffen sowie zwei vermutlich mit einem unbekannten Sprengstoff gefüllte Säcke.

Die syrischen Behörden vermuten militante Islamisten hinter dem Anschlag.

Seite 1:

Damaskus von Terror erschüttert

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%