Angebliche Putschpläne
Ausnahmezustand auf den Philippinen ausgerufen

Angeblich wegen eines Putschversuchs hat die philippinische Präsidentin Macapagal Arroyo den Ausnahmezustand ausgerufen. Um ihren Palast zog die Armee auf. Der Befehlshaber einer Eliteeinheit wurde festgenommen.

HB MANILA. „Als oberste Befehlshaberin kontrolliere ich die Situation“, erklärte Arroyo, die bereits zwei Putschversuche überstanden hat. Die Führung der Streitkräfte erklärte, sie stehe hinter der Verfassung, und verschärfte die Sicherheitsvorkehrungen. Ein General wurde festgenommen.

Trotz Verbots versammelten sich mehr als 5000Gegner der Präsidentin an dem Ort, wo vor genau 20 Jahren die Erhebung gegen den damaligen Diktator Ferdinand Marcos begonnen hatte. Der Jahrestag des Aufstands ist am Samstag. Die Polizei löste die Versammlung mit Wasserwerfen auf. Alle öffentlichen Veranstaltungen zum Gedenken an den Jahrestag wurden abgesagt. Kritiker werfen der Präsidentin Korruption vor.

Soldaten errichteten Barrieren auf den Zufahrtsstraßen zum Präsidentenpalast und Kontrollpunkte rund um die Hauptstadt Manila. Auch der Schulunterricht wurde abgesagt. Die Mehrheit der Streitkräfte stehe treu zur Verfassung, sagte der Oberbefehlshaber des Heeres, Generalleutnant Hermogenes Esperon. Die Befehlskette sei intakt. In einem Fernsehinterview bat er die Bevölkerung, jede ungewöhnliche Truppenbewegung rund um Manila zu melden. „Wir haben die Gefahr verringert. Wir können nicht sagen, dass sie beseitigt ist.“

Nach Angaben der Heeresführung wurde Brigadegeneral Danilo Lim, Befehlshaber einer Eliteeinheit von Aufklärern, festgenommen. Die Führung der Streitkräfte hatte bereits am Mittwoch von einem vereitelten Putschplan gegen die Präsidentin berichtet. 14 Offiziere seien in das Komplott verwickelt gewesen, sagte Esperon mit. Nach seinen Worten wollten die Verschwörer 200 Soldaten mobilisieren, um die Präsidentin aus dem Amt zu putschen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%