International
Angeblicher Saddam trauert auf Tonband

Iraks gestürzter Präsident Saddam Hussein betrauert angeblich auf einem am Dienstag ausgestrahlten Tonband den Tod seiner beiden Söhne.

Reuters DUBAI. „Ich trauere vor Euch um den Tod von Udai und Kusai und die, die mit ihnen gekämpft haben“, sagte eine Stimme auf dem Band, das von dem arabischen Sender El Arabija ausgestrahlt wurde. „Sie starben alle als Märtyrer im Namen des Heiligen Krieges“, hieß es weiter. Jeder Kämpfer in dem Heiligen Krieg würde sich wünschen, auf die gleiche Art zu sterben wie seine Söhne. „Amerika wird besiegt werden.“

Udai und Kusai waren am vergangenen Dienstag von US-Truppen getötet worden, zusammen mit einem 14-jährigen Jungen, bei dem es sich um Saddams Enkel handeln soll. Die Brüder hielten Schlüsselpositionen in dem Machtapparat von Saddam inne. In den vergangenen Wochen sind mehrere angebliche Saddam-Bänder ausgestrahlt worden. Der US-Geheimdienst CIA hatte mindestens ein Band als vermutlich echt bezeichnet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%