Angriff auf Hisbollah-Stellungen
Israelische Truppen landen im Nordosten des Libanon

Israelische Soldaten sind nach Angaben aus libanesischen Sicherheitskreisen am Dienstag von Hubschraubern im Nordosten des Libanon abgesetzt worden. Die Einheit soll auf Hügeln nahe der Hisbollah-Hochburg Baalbek gelandet sein.

HB BEIRUT. Eine Sprecherin des israelischen Militärs lehnte eine Stellungnahme ab. Zuvor hatte Justizminister Chaim Ramon angekündigt, Israel werde nach der 48-stündigen Pause seine Luftangriffe im Libanon im „vollen Umfang“ wieder aufnehmen. Die Luftwaffe werde von der Nacht zum Mittwoch an wieder uneingeschränkt Ziele der radikal-islamischen Hisbollah-Miliz bombardieren.

Israel hatte nach dem Blutbad in der libanesischen Ortschaft Kana am späten Sonntagabend eine teilweise Einstellung der Luftangriffe verkündet, jedoch mehrere Ausnahmen festgelegt, bei denen weiter bombardiert werden sollte. Die Frist läuft um 02.00 Uhr Ortszeit (01.00 Uhr MESZ) aus. Am Dienstagabend schlugen im Norden Israels erneut mehrere von der Hisbollah abgefeuerte Katjuscha-Raketen ein. Es gab zunächst keine Angaben zu Verletzten.

Unmittelbar vor Beginn der vierten Kriegswoche hatte Israel am Dienstag seine Bodenoffensive zur Zerschlagung der Hisbollah-Miliz im Südlibanon noch einmal ausgeweitet. Israelische Soldaten und pro- iranische Hisbollah-Kämpfer lieferten sich heftige Gefechte. Auch die Luftwaffe wurde eingesetzt. Wegen der Kämpfe kamen Hilfskonvois zu den eingeschlossenen Zivilisten nicht durch.

Nach Aufhebung einer Nachrichtensperre bestätigte die israelische Armee am Abend den Tod dreier Soldaten bei einem Feuergefecht nahe der Ortschaft Aita al-Schaab im südlibanesischen Grenzgebiet. Seit Beginn der Kämpfe seien 36 Soldaten und 18 israelische Zivilisten getötet worden, teilte ein israelischer Militärsprecher weiter mit. Die Hisbollah gab die Zahl ihrer seit dem 12. Juli getöteten Kämpfer mit 43 an.

Seite 1:

Israelische Truppen landen im Nordosten des Libanon

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%