Angriff außerhalb von Rebellengebiet
Acht französische Soldaten in Elfenbeinküste getötet

In der Republik Elfenbeinküste sind acht französische Soldatwn durch einen Angriff der Luftwaffe der Regierung getötet worden. 23 weitere Soldaten wurden verletzt.

HB BERLIN.

In der Republik Elfenbeinküste sind bei einem Angriff der Luftwaffe des Landes acht französische Soldaten getötet worden. Nach Angaben des französischen Außenministeriums wurden 23 weitere Soldaten verletzt. Unbekannt ist der Grund für den Angriff auf die Friedenstruppen. Bei dem Vorfall schossen nach Angaben eines UN-Sprechers französische Truppen zwei Kampfflugzeuge und einen Militärhubschrauber der Luftwaffe ab.

Der UN-Sprecher sagte, der Angriff sei außerhalb der Rebellenhochburg Bouake innerhalb eines von französischen Friedenstruppen kontrollierten Gebietes geflogen worden.

Zur Zeit befinden sich rund 10.000 Soldaten aus Frankreich und anderen Ländern der Vereinten Nationen als Friedenstruppe in der Republik Elfenbeinküste.

In der ehemaligen französischen Kolonie bekämpfen moslemische Rebellen die Regierung von Präsident Laurent Gbagbo.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%